Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Buchbesprechung

Köstliche Weihnachtsleckereien – roh, vegan und glutenfrei
Britta Diana Petri
Verlag: Schirner Verlag
ISBN: 978-3-8434-1216-2
Preis: 9,95 Euro



Vorlage zum Ausschneiden des Lebkuchenhauses

Glutenfreie Rezepte zu Weihnachten



Lebkuchenhaus

Zutaten:
180 g Honig
180 g Zucker
70 ml Wasser
1 Prise Salz
15 g Lebkuchengewürz*
8 g Hirschhornsalz*
700 g glutenfreie Mehlmischung (300g Kartoffelmehl, 175g Braunhirsemehl, 175g Kastanienmehl, 50g Kochbananenmehl) 2 TL Flohsamenschalen
40 g Kakaopulver
4 St Eigelb Kartoffelmehl zum Auswellen

Für das Zusammenkleben und Verzieren:

4 St Eiweiß, 550 g Puderzucker, nach Belieben Backdekoration*

*Produkte aus der jeweils aktuellen Ausgabe der Lebensmittelaufstellung wählen

Zubereitung:

Honig, Zucker, Salz und Wasser in einen Topf geben und so lange unter Rühren erhitzen, bis sich Honig und Zucker gelöst haben. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Masse abkühlen lassen. Das Mehl mit Lebkuchengewürz, Hirschhornsalz, Flohsamen und Kakaopulver mischen und in eine Schüssel sieben.
Die Eier trennen, das Eiweiß für die Verzierung aufbewahren.
Die Honig- Zucker- Masse und die Eigelbe mit Knethaken unter die Mehlmischung rühren. Der Teig ist jetzt etwas zu weich um ihn mit den Händen abschließend zu kneten. Deshalb die Schüssel abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit können schon die Formen für das Lebkuchen Haus ausgeschnitten werden.

Am nächsten Tag den Teig in zwei Hälften teilen. Kräftig durchkneten und mit Hilfe von Kartoffelmehl zu einer Platte mit ca. 3 mm Dicke auswellen. Am besten wellen Sie den Teig direkt auf einem Backpapier aus.
Heizen Sie den Backofen auf 160°C Umluft vor.
Die vorbereiteten Schablonen auf den Teig legen und diese mit einem kleinen scharfen Messer umfahren. Der nicht benötigte Teig um die Formen wird entfernt und mit dem zweiten Teil des Teiges verarbeitet. Diesen Schritt so lange wiederholen, bis alle Teile des Hauses ausgeschnitten sind. Auch Türen und Fenster müssen mit ausgeschnitten werden.
Die Teile des Hauses werden nun ca. 10- 11 Minuten im Backofen bei 160°C Umluft gebacken. Achten Sie darauf, dass jedes Teil etwas Abstand vom anderen benötigt, da der Teig aufgeht. Werden kleinere Formen gebacken muss die Zeit gekürzt werden.

Um die Klebe,- bzw. Verzierungsmasse herzustellen, Eiweiß nach und nach mit dem Puderzucker mit dem Handrührgerät zu einer festen Masse aufschlagen.

Wenn die Lebkuchenteile erkaltet sind, und am besten über Nacht getrocknet wurden, können Sie mit dem „Hausbau“ beginnen.
Dazu die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel mit dünner Tülle füllen. Fahren Sie entlang der Kanten und kleben das andere Teil darauf. Am besten fangen Sie mit Vorder- und Rückseite des Hauses, sowie einem Seitenteil an. Fixieren können Sie die Teile mittels Zahnstocher und Gläsern. Fügen Sie nun direkt das zweite Seitenteil hinzu.
In der Zwischenzeit können die Dachteile, sowie kleine Formen zum anschließenden Bekleben verziert werden.
Hält das Grundgerüst, kann das Häuschen vorsichtig aufgestellt und auf den Kreis als Boden geklebt werden. Die Dachteile werden ebenfalls, nach Trocknen der Verzierung, angebracht und nochmals durch Zahnstocher fixiert.

Seien Sie kreativ und verzieren Sie die Frontseite sowie den Boden mit der Eiweiß-Puderzuckermasse nach Ihren Vorstellungen.


Zimt-Sterne

Zutaten:
4 Eiweiß
1 EL Zitronensaft
250 g Zucker
1 EL Zimt
250 g Mandeln (gerieben)

Zubereitung:
Eiweiß in einer Rührschüssel steif schlagen, Zitronensaft einrühren. Den Zucker löffelweise nach und nach zugeben und weiterschlagen, bis eine glänzende Masse entsteht. Etwa 4 Esslöffel dieser Masse für den Guss beiseite stellen. Zimt und Mandeln einrühren und zu einem möglichst glatten Teig kneten. Teig auf einem mit Zucker bestreuten Brett 5-8 mm dick ausrollen. Kleine Sterne ausstechen, auf ein gefettetes Backblech setzen und etwa 2 Stunden trockenen lassen. Anschließend die Sterne mit dem Guss bestreichen und bei 130°C etwa 20 Minuten backen. Die Sterne sollen weich bleiben und der Guss darf sich nicht verfärben.


Vanilleröllchen

Zutaten:
2 Eiweiß
60 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
abgerieben Schale ½ unbehandelten Zitrone
60 g Maisstärke
60 g Butter

Zubereitung:
Eiweiß in einer Rührschüssel steif schlagen, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale nach und nach zugeben. Maisstärke unterheben. Butter schmelzen lassen und vorsichtig dazu mischen. Auf ein eingefettetes Backblech mit einem Teelöffel kleine Häufchen setzen und zu dünnen Kreisen auseinanderstreichen. Bei 200°C etwa 5 Minuten goldgelb backen. Die Plätzchen rasch vom Blech nehmen und sofort rollen (zum Formen können die Plätzchen über einen sauberen Bleistift gerollt werden).


Spritzgebäck

Zutaten für 45 Portionen:
150 g Butter
100 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
2 Eier
75 g Mandeln, gemahlen
300 g Glutenfreies Mehl
150 g Kuvertüre

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Anschließend die Mandeln und das glutenfreie Mehl unterziehen. Alle Zutaten kräftig verkneten und zugedeckt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech S-Formen, Stangen und Kränze spritzen. Anschließend das Spritzgebäck bei 200° C 7-8 Minuten backen. Die Kuvertüre im Wasserbad auflösen, das Gebäck jeweils zur Hälfte darin eintauchen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.


Florentiner

Zutaten für 50 Portionen:
150 g Zucker
50 g Honig
100 g Butter
125 ml Sahne
75 g Kandierte Kirschen, grob gehackt
150 g Mandelblättchen
150 g Kuvertüre

Zubereitung:
In einem kleinen Topf Zucker, Honig, Butter und die Sahne erhitzen. Die Masse unter Rühren 5 Minuten kochen lassen. Anschließend die kandierten Kirschen und Mandelblättchen einrühren und weitere ca. 7 Minuten kochen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem dicken Streifen Alufolie auf eine Fläche von ca. 30 × 35 cm begrenzen. Die Florentiner Masse auf das Blech gießen und glattstreichen. Die Masse bei 200° C ca. 20 Minuten backen, danach abkühlen lassen. Nun die Platte auf die Arbeitsfläche stürzen und das Backpapier abziehen. Die Kuvertüre schmelzen und die Unterseite der Platte dick damit bestreichen. Sobald die Glasur fest ist, die Florentiner in kleine Rechtecke schneiden.