Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Gut zu wissen:

VERORDNUNG (EG) Nr. 41/2009 DER KOMMISSION
vom 20. Januar 2009
zur Zusammensetzung
und Kennzeichnung
von Lebensmitteln,
die für Menschen mit einer
Glutenunverträglichkeit geeignet sind:

Weisen Lebensmittel beim Verkauf an den Endverbraucher
einen Glutengehalt von höchstens 20 mg/kg (= 20 ppm) auf,
können sie mit der Bezeichnung „glutenfrei“ versehen werden.

Folgende Produkte können Gluten enthalten, müssen es aber nicht!

Gluten kann in vielen Produkten versteckt sein:
  • gebundenen Soßen
  • Suppen
  • Fertiggerichten
  • Pudding
Es kann enthalten sein in:
  • Pommes Frites
  • Kroketten
  • Kartoffelpuffer
  • Wurst, Würstchen
  • Frischkäsezubereitungen mit Kräutern
  • Eis
  • Nuss-Nougat-Cremes
  • Milchprodukten m. Frucht
  • fettreduzierten Produkten
  • Chips, Flips & Co
  • Ketchup, Senf usw.
  • Schokolade
  • Gewürzmischungen

Aus lebensmitteltechnologischen Gründen werden heute vielen Halbfertig- und Fertigprodukten glutenhaltige Zutaten zugegeben wie z.B. Mehl, Weizenstärke, Weizenkleie oder auch direkt Gluten.

Der Grund dafür ist, dass Gluten viele für den Hersteller erwünschte Eigenschaften hat:
  • Gluten geliert
  • Gluten emulgiert (verbindet Fett mit Wasser)
  • Gluten bindet Wasser
  • Gluten stabilisiert
  • Gluten ist ein guter Trägerstoff z.B. für Aromen

Seit dem 25.11.2005 ist die Kennzeichnung glutenhaltiger Zutaten auf der Zutatenliste von verpackten Produkten Pflicht. Leider ist nur selten angegeben “enthält Gluten” oder “glutenfrei”. Außerdem wurden für Stoffe, die kein schädigendes Potential mehr haben, Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht erlassen. Von besonderer Bedeutung sind die Verzuckerungsprodukte, d.h. aus Weizenstärke gewonnene Zucker, die in vielen Lebensmitteln eingesetzt werden. Einige Hersteller geben bei diesen Verzuckerungsprodukten das glutenhaltige Ausgangsmaterial an, andere nicht.

Wir empfehlen Ihnen auch weiterhin für eine gesundheitsbewusste glutenfreie Ernährung die tägliche Nahrungsmittelauswahl nur mit Hilfe der Aufstellung glutenfreier Lebensmittel vorzunehmen.