Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Kontaminationsrisiken im Haushalt

Mit der richtigen, d.h. glutenfreien Nahrungsmittelauswahl allein ist es nicht getan. Wichtig ist auch die richtige Lagerung sowie Vor- und Zubereitung der Speisen, um Verunreinigungen mit Gluten zu vermeiden, vor allem, wenn gleichzeitig für nichtbetroffene Familienmitglieder glutenhaltig gekocht und gebacken wird ist auf eine sorgfältige Trennung glutenfreier Produkte zu achten.

Getreide

Falls Sie Ihr Getreide nicht als diätetisches Produkt kaufen, denken Sie bitte immer an mögliche Kontaminationen. Kaufen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit nur ganze Körner (Reis, Mais, Hirse, Amaranth etc.), die Sie vor der Verarbeitung auf einem flachen Teller ausbreiten, auf Fremdbesatz untersuchen, verlesen und sorgfältig reinigen

Wenn Sie das Getreide selbst mahlen, ist darauf zu achten, dass in der Getreidemühle bzw. dem Aufsatz für die Küchenmaschine ausschließlich glutenfreie Sorten gemahlen werden, um Verunreinigungen zu vermeiden. Es ist aus oben genannten Gründen nicht zu empfehlen, das glutenfreie Getreide in den Mühlen von Reformhäusern, Bioläden etc. verarbeiten zu lassen

Beim Kauf einer Getreidemühle weisen Sie unbedingt darauf hin, dass die Mühle mit glutenfreien Getreiden “eingemahlen” wird.

Buchweizen gehört im Gegensatz zu den Getreiden nicht zu den Gräsern, sondern zur Familie der Knöterichgewächse. Bei der Verwendung von Buchweizen sollten nur diätetische Produkte eingesetzt werden, da herkömmlicher Buchweizen häufig mit Fremdbesatz kontaminiert ist.

Arbeitsflächen, Arbeitsgeräte, Küchenutensilien

Vor Arbeitsbeginn muss die sorgfältige Reinigung von Arbeitsflächen, Kochgeschirr, Backformen, Backblechen, Schneebesen und Kochlöffeln erfolgen.

Achten Sie darauf, dass Spültücher, Geschirr- und Handtücher frei von Gluten (Mehlstaub etc.) sind.

Arbeitsgeräte aus Holz und Kunststoff (Schneidebretter, Wellhölzer, Kochlöffel, Backpinsel o.ä.) sollten jeweils nur für die glutenfreie Zubereitung verwendet werden, da die Reinigung schwierig ist und Gluten sich leicht in Ritzen und Fugen festsetzt.

Brot- und Kuchenbackformen, Backbleche und Einsätze für den Backautomaten können farblich oder mit Aufklebern gekennzeichnet werden. Es eignet sich selbstverständlich auch Backpapier zum Auslegen von Backblechen und Backformen.

Glutenfreie Zutaten wie Mehle und Backzutaten (Backpulver, Hefe, Sesam, Mohn etc.) immer gut verpackt (z.B. in Plastikbehältern, Dosen, Gläsern mit Schraubverschluß) getrennt von glutenhaltigen Lebensmitteln aufbewahren.

Frittieren von Lebensmitteln

Beim Frittieren von Kartoffelprodukten, Gebäck, Obst, Gemüse etc. ist darauf zu achten, dass die glutenfreien Lebensmittel nicht im gleichen Frittierfett wie glutenhaltige Lebensmittel ausgebacken werden.

Brot- und Backwaren

Fertiggestellte glutenfreie Brot- und Backwaren immer separat (abgedeckt oder in Tüten verpackt) getrennt von glutenhaltigen Lebensmitteln lagern.

Benutzen Sie bitte auch zum Aufschneiden der glutenfreien Backwaren jeweils saubere Messer, Kuchenheber etc.

Durch den Einsatz von Extra-Brotkörbchen / Extra-Toaster für die Zubereitung von glutenfreien Brötchen / Backwaren, werden Kontaminationen durch glutenhaltige Produkte ausgeschlossen.
Alternativ kann auch ein sogenanntes “Toasta-Bag” verwendet werden. Dabei handelt es sich um eine wieder verwendbare Folientasche, in der Toastbrot ohne Kontaminationsrisiko zubereitet werden kann.

Braten Sie nicht in derselben Pfanne glutenfreies und glutenhaltiges Bratgut – oder braten Sie zuerst das glutenfreie und stellen es dann warm, bevor Sie etwas Glutenhaltiges in die Pfanne legen.

Teigwaren kochen

Wenn gleichzeitig für nicht betroffene Familienmitglieder glutenhaltige Nudeln gekocht werden, bitte getrennte Kochtöpfe und zum Umrühren verschiedene Kochlöffel verwenden.

Es empfiehlt sich, erst die glutenfreien Nudeln abzusieben und dann in einer Extra-Schale anzurichten.