Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

EM-Special - Glutenfrei mitfiebern!


Endlich ist es soweit – heute startet die Fußball-Europameisterschaft.
Unter dem Motto „Glutenfrei mitfiebern“ haben wir für Sie ein EM-Special zusammengestellt und versorgen Sie an allen Spieltagen mit tollen glutenfreien Rezepten aus den teilnehmenden Ländern. Von B wie Belgien bis W wie Wales fiebern wir bis zum 11. Juli glutenfrei mit.
Auf unserer Facebook-Seite und bei Instagram. haben wir außerdem auch ein paar tolle Gewinnspiele vorbereitet – dran bleiben lohnt sich also auf jeden Fall!


11. Juli: Finaaaaale


Es ist soweit: Nachdem wir vor einem Monat gemeinsam mit dem glutenfreien Mitfiebern gestartet und tolle Rezepte aus 24 Teilnehmernationen kennenglernt haben, stehen sich heute nun Italien und England im Finale gegenüber.
Wir drücken die Daumen, freuen uns auf ein spannendes Finalspiel und fiebern noch ein letztes Mal glutenfrei mit.

Aufgepasst: Zum Abschluss unseres EM-Specials verlosen wir heute 15 x das Bio Knäckebrot von Purify – damit bleibt man auch nach dem glutenfreien Mitfiebern in Form!
Zum Knäckebrot gibt’s gleich das passende Rezept für Lachsaufstrich: Dafür 1 mittelgroße Zwiebel und 150-200g Bio Lachs (geräuchert) zerkleinern, 200g Frischkäse und 30g Créme fraíche zugeben und alles gut vermengen. Mit Zwiebelringen und schwarzen Oliven garnieren.
Unsere Gewinnspielfrage für die Verlosung lautet: Was essen Sie am liebsten auf Ihrem Knäckebrot?
Das Gewinnspiel und weitere Infos finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.


PS: Falls Sie noch tolle landestypische glutenfreie Rezepte von B wie Belgien bis W wie Wales für uns haben, freuen wir uns über Ihre Rezeptzusendungen an info@dzg-online.de
Ein typisch polnisches Rezept für Pierogi mit Pilz- und Krautfüllung wollen wir zum Abschluss noch mit Ihnen teilen und danken Frau M aus M für die Einsendung.


07. Juli: Ungarn


Die Spannung steigt, wir fiebern glutenfrei dem zweiten Halbfinalspiel entgegen und kommen auch im Alphabet beim letzten Teilnehmerland der Fußball Europameisterschaft 2021 an: Ungarn.

Als Binnenstaat in Mitteleuropa grenzt Ungarn an Österreich, Slowakei, Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Unabhängig aktueller politischer Debatten ist Ungarn bekannt für seine Puszta als typische Landschaft, den Plattensee als Urlaubsdomizil und Csárdás, ein traditioneller ungarischer Volkstanz. Kulinarisch geht es in Ungarn häufig um die Paprika, ob als Gewürz, oder als Gemüse, gefüllt oder geschmort. Aber auch in Ungarn gehört natürlich Süßes dazu, sowie die Dobostorte, die aus mehreren Biskuitschichten und Schokoladencreme zubereitet und mit Karamellglasur getoppt wird. Eine ungarische Spezialität, die inzwischen auch häufig bei uns auf Straßenmärkten zu finden ist, ist Langos. Das passende Rezept dazu aus Trudels glutenfreiem Kochbuch stellen wir Ihnen heute vor.
Das typischste aller ungarischen Gerichte ist jedoch wohl Gulasch. Unbedingt ausprobieren sollten Sie dazu das Rezept für Feuriges Szegediner Gulasch von GEFRO. Das heizt bestimmt nochmal ordentlich ein und bringt genug Energie zum finalen glutenfreien Mitfiebern!


Wir senden szívélyes üdvözlet nach Ungarn und freuen uns auf ein spannendes Halbfinalspiel zwischen England und Dänemark.


06. Juli: Türkei


Heute senden wir viele glutenfreie Grüße in ein Land, das auf zwei Kontinenten liegt, vom Schwarzen Meer, dem Ägäischen Meer und dem Mittelmeer umgeben ist und auch unsere Esskultur in den vergangenen Jahrzehnten stark geprägt hat. Auch, wenn wir dieses Mal nicht lange gemeinsam mit unseren türkischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern mitfiebern konnten, widmen wir ihnen diesen Beitrag.
Teestuben und Türkisches Bad, die „Blaue Moschee“ (Sultan-Ahmed-Moschee) und großer Basar, Sonnenblumenkerne, türkischer Mokka und Bakklava – auch mit der Türkei verbinden wir kulturelle, architektonische und kulinarische Meisterleistungen. Und natürlich spielt auch der Fußball eine bedeutende Rolle, so gibt es allein in Istanbul mit Beşiktaş, Galatasaray und Fenerbahçe drei große Fußballclubs.


Zwar wurde der Döner in Berlin erfunden, doch zählt er für uns als „typisch“ türkisches Gericht, der aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Wir stellen Ihnan dazu das passende glutenfreie Rezept für Döner aus Tanjas glutenfreien Rezepten vor. Unbedingt probieren sollten Sie auch das Rezept für Pide mit Hackfleisch von der Maisterei.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren, fiebern glutenfrei den Halbfinal-Spielen entgegen und senden çok selamlar an unsere türkischen Freundinnen und Freunde.


03. Juli: Spanien


Spanien traf im gestrigen Viertelfinalspiel auf die Schweiz und setzte sich letztlich im Elfmeterschießen durch und auch wir widmen uns heute dem schönen Land im Südwesten Europas.
Ganz klar, mit Spanien verbinden wir Urlaub, Stierkampf und Flamenco, Fiestas und Siestas und natürlich auch Fußball. Aber auch wunderbare Städte wie die Hauptstadt Madrid und Barcelona und einmalige Sehenswürdigkeiten wie die Alhambra in Granada.
Die spanische Küche punktet durch eine große Vielfalt an regionalen Gerichten und Besonderheiten. Fisch und Meeresfrüchte spielen eine wichtige Rolle, ebenso wie Eintopfgerichten. Undenkbar ist die spanische Küche ohne die typischen Gerichte wie Gazpacho, Tortillas und Tapas.


Damit Sie auch zu Hause genuss- und temperamentvoll spanisch mitfiebern können, stellen wir Ihnen heute ein Rezept für Empanadas de atún con mojo verde (Thunfisch-Teigtaschen mit Kräutersoße), sowie Croquetas de jamón con mojo rojo (Schinkenkroketten mit Paprikasoße) aus dem Gluten free Magazin vor.
Alle „Süßen“ unter Ihnen sollten unbedingt das Rezept für Flan de Magdalenas – die zwei spanischen Klassiker Magdalenas und Flan vereint – von Schnitzer ausprobieren.

  • Die Rezepte für Empanadas & Croquetas
    aus dem Gluten Free Magazin gibt’s hier.
    Download (PDF-Dokument | 255,08 KBytes | 03.07.2021)

Was für das ultimative Spanien-Gefühl zu Hause aber auf keinen Fall fehlen darf ist natürlich eine leckere Paella. Von GEFRO gibt’s das passende Sommer-Rezept für Kokos-Paella mit Shrimps dazu.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren, temperamentvolles glutenfreies Mitfiebern und senden muchos saludos nach Spanien.


Aufgepasst: Damit es auch in Ihrer Küche schnell und einfach „spanisch“ wird, verlosen wir heute gemeinsam mit GEFRO dazu passend ein GEFRO Paella-Set. Im GEFRO Paella-Set enthalten sind die Produkte Brat- und Frittieröl, Gemüse Paella, BIO Indisch-Curry und GEFRO-Suppe.
Dafür wollen wir gerne von Ihnen wissen, mit wem Sie diese leckere Paella genießen würden.

Das Gewinnspiel und weitere Infos finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.


02. Juli: Slowakei & Tschechien


Während die Slowakei das Achtelfinale leider nicht erreicht hat, trifft Tschechien Morgen im Viertelfinale auf Dänemark.
Wir grüßen heute sowohl unsere Nachbarinnen und Nachbarn in Tschechien, als auch alle Fußballbegeisterte in der Slowakei.
Während durch die slowakische Hauptstadt Bratislava die Donau fließt, fließt durch die tschechische Hauptstadt Prag die Moldau und auch sonst unterscheiden sich die beiden Nachbarländer. Verbinden wir mit Tschechien Karlsbader Oblaten, den kleinen Maulwurf, Bier und Knödel, denken wir bei der Slowakei an die Tatra Berge, Schlösser und (Eis-)Höhlen – so gehören die Gombaseker Höhle und die Höhlen des Slowakischen Karstes seit 1995 zum UNESCO-Weltnaturerbe.
Auch kulinarisch unterscheiden sich die beiden Länder, haben aber auch Gemeinsamkeiten. Sauerkraut ist beispielsweise in der slowakischen und der tschechischen Küche fest verankert und auch süße Mehlspeisen sind in beiden Ländern beliebt. Das Nationalgericht der Slowakei sind Brimsennocken (Nocken aus Kartoffelteig, gemischt mit einem speziellen Schafkäse). Auch das ursprünglich aus Russland stammende Gericht Stroganoff wird in der Slowakei gerne gegessen, häufig allerdings mit Hähnchenfleisch und Pilzen.
In Tschechien ist es wohl die Kombi vepřo-knedlo-zelo: Schweinefleisch-Knödel-Kraut. Wir verraten Ihnen heute aber, wie Sie aus einem Kartoffelsalat leckere Chlebíčky – tschechische Kartoffelsalat-Schnittchen zaubern könnt, kunstvoll dekoriert sind sie fester Bestandteil der tschechischen Imbisskultur.
Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Einstimmen auf die Viertelfinalspiele, bei denen wir ab heute glutenfrei mitfiebern.

Wir senden hodně pozdravů do České Republiky &
veľa pozdravov in die Slowakei.

  • Unser Rezept für Kartoffelsalat und Chlebíčky
    Die leckeren Kartoffelsalat-Schnittchen eignen sich wunderbar zum glutenfreien Mitfiebern bei den ersten Viertelfinal-Spielen!
    Download (PDF-Dokument | 224,53 KBytes | 02.07.2021)

Aufruf: Sie haben noch Tipps für glutenfreie Rezepte, die typisch für die Slowakei oder Tschechien sind? Dann immer her damit! Schicken Sie uns gerne Ihre Rezepte an info@dzg-online.de

Bitte dazu folgende Hinweise beachten:
Ich/ wir versichern hiermit, dass das Rezept frei ist von Rechten Dritter.
Mit der Einsendung dieses Rezeptes und der Fotos erteile/n ich/ wir der DZG das Recht zur Veröffentlichung, auch meines/ unseres Namens.
Wir behandeln die personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Die Datenschutzerklärung gibt einen Überblick über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns und eure Rechte aus dem Datenschutzrecht sowie Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-DSGVO.


29. Juni: Schweiz

In einem packenden Achtelfinalspiel hat sich die Schweiz gestern im Elfmeterschießen gegen den amtierenden Fußballweltmeister Frankreich durchgesetzt. Die Schweiz feiert und auch für uns steht heute unser schönes Nachbarland im Mittelpunkt. Wir senden viele glutenfreie Grüße an unsere Nachbarinnen und Nachbarn in die Schweiz.


So vielfältig wie die Regionen der Schweiz ist auch ihre Küche. Während Bündnerfleisch in Graubünden eine Spezialität ist, steht das Tessin eher für italienische Küche, in der Ostschweiz bekommt man bei vielen Bäckereien Wähen – flache Blechkuchen, Züricher Geschnetzeltes und Bircher Müsli sind dagegen überregional bekannt. Unstrittig ist, dass die Schweiz – neben einer traumhaften Landschaft – natürlich für ihren Käse und die leckere Schweizer Schokolade weltberühmt ist.
Passend dazu stellen wir Ihnen heute ein Rezept für Schitterbieg (Kalter Hund) aus Silvans Blog glutenfreiewelt.ch vor. Auch im Rezept von Kröner Stärke für Schoko-Kirsch-Kuchen kommt die Schokolade nicht zu kurz. Deftiger wird’s mit dem Rezept für Gefüllte “Gschwellti” aus Nancys Blog all about glutenfree.

  • Hier gibt's das Rezept für Schoko-Kirsch-Kuchen
    von Kröner Stärke.
    Download (PDF-Dokument | 205,42 KBytes | 29.06.2021)

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren, fiebern weiter glutenfrei mit und senden liabi Grüassli an unsere Freundinnen und Freunde in der Schweiz. Für heute sagen wir: Ade mitenand, uf Wiederluege & Tschau

PS: Unser Tipp: Wer mal in der Schweiz unterwegs ist, sollte vorab unbedingt mal bei der Zöliakie-Gesellschaft der deutschen Schweiz vorbei schauen. Auch dort gibt es tolle Tipps und Events.


28. Juni: Schweden


Auch wenn Schweden erst im morgigen Achtelfinalspiel wieder zum Einsatz kommt, widmen wir uns schon heute der früheren Heimat der Wikinger.
Pippi Langstrumpf und Michel von Lönneberga, Holzhäuser in Falunrot und Elche, Mittsommer und Ikea, Stockholm und Abba – mit unseren schwedischen Freundinnen und Freunden verbinden wir vieles für uns „typisch“ Schwedisches. Auch bei dem, was in dem skandinavischen Land mit mehr als 220.000 Inseln auf den Tisch kommt, wie Köttbullar, Knäckebrot, Hering und Preiselbeeren.


Doch in Schweden liebt man besonders auch Süßes. Darum stellen wir euch heute ein Rezept für Schwedische Zimtschnecken (Kanelbullar) aus Trudels glutenfreiem Kochbuch vor. Unbedingt probieren solltet ihr auch das Rezept für Kladdkaka (schwedischer Schokoladenbrownie) von der Maisterei. Zum glutenfreien Mitfiebern wunderbar geeignet ist auch das Rezept für Browniekuchen am Spieß mit Obst von Fria. Wer es dann doch lieber deftiger mag, ist in der Halbzeitpause mit Skagen-Toast bestimmt gut beraten. Fria zeigt euch, was ihr dafür braucht und als traditionelles schwedisches Familienunternehmen wissen die ganz bestimmt, was typisch schwedisch ist.

In Schweden duzen sich übrigens alle (bis auf die königliche Familie), deshalb bleiben auch wir heute beim Du, wünschen euch viel Spaß beim glutenfreien Mitfiebern und senden hjärtliga hälsningar nach Schweden.


Aufgepasst: Gemeinsam mit Die Maisterei GmbH verlosen wir heute zwei Glutenfrei Backen Startersets sowie zwei mal das Provibez Fußballmüsli – eine tolle Alternative für ein gesundes Frühstück, aber auch genauso perfekt für zwischendurch oder als Snack vor dem Spiel.
Das Gewinnspiel und weitere Infos findet ihr auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.


27. Juni: Russland


Auch wenn Russland das Achtelfinale leider nicht erreicht hat, möchten wir den heutigen Spieltag nutzen, um viele glutenfreie Grüße nach Russland zu senden.
Russland ist das flächenmäßig größte Land der Erde, besitzt elf Zeitzonen und grenzt an zwölf Nachbarländer.
Mit Russland verbinden wir Matrjoschkas, Fabergé-Eier und natürlich auch großartige Literatur, Ballett und Musik – mal ehrlich, wer von uns hat noch nie versucht zu „Kalinka“ zu tanzen?! Die russische Küche ist eher deftig. Berühmte russische Speisen sind zum Beispiel Borschtsch, Schtschi (Kohlsuppe) und Sakuski (kalte Vorspeisen). Unbedingt probieren sollte man Pelmeni – mit Fleisch gefüllte Teigtaschen. Wir zeigen Ihnen dazu zwei Rezepte, die Sie in Trudels glutenfreiem Kochbuch und von unserem Team Ernährung hier als Download finden.

Auch Blini – eine Art kleine Pfannkuchen sollte unbedingt jede und jeder mal probiert haben!

Übrigens kommt das bei uns so beliebte Russisch Brot einer Überlieferung nach aus St. Petersburg, von wo aus es dann über Dresden nach Deutschland gelangte. Das passende Rezept dazu gibt’s bei der FoodOase. Die leckeren Buchstaben eignen sich bestens zum Fußballschauen – lieber die doppelte Portion backen, damit sie auch bis zum Spielende halten!


Wir fiebern heute russisch glutenfrei mit und schicken Большой привет ins große Russland.


26. Juni: Portugal


Heute grüßen wir den amtierenden Fußball-Europameister Portugal. Noch hat die die portugiesische Nationalmannschaft ja die Möglichkeit, den Titel zu verteidigen. Mit Portugal verbinden wir aber nicht nur Fußball, sondern vor allem auch eine wunderschöne lange Atlantikküste, Urlaub an der Algarve, Städtetouren durch Lissabon, Porto und Vila Nova de Gaia und fangfrischen Fisch. Über das portugiesische Nationalgericht „Bacalhau“, gesalzener und getrockneter Stockfisch und Bestandteil zahlreicher Rezepte, wird gesagt, dass es für jeden Tag im Jahr ein unterschiedliches Rezept gibt.
Wir widmen uns heute aber dem leckersten Vanilletörtchen der Welt: Pastel de nata – das gibt es zwar inzwischen auch in portugiesischen Feinkostläden bei uns, allerdings in der Regel als glutenhaltige Version. In ihrem Blog Landherzen hat Kerstin für euch ein tolles Rezept für viele leckere Pastéis de Nata erstellt – darauf sollte wirklich niemand verzichten müssen!


Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und spannendes glutenfreies Mitfiebern bei den ersten Achtelfinalspielen

Nach Portugal senden wir muitas saudações und sagen muito obrigado für die tolle Erfindung der Pastéis de Nata.


23. Juni: Polen & Ukraine


Heute senden wir viele glutenfreie Grüße nach Polen und in sein Nachbarland die Ukraine. Während die Ukraine schon zittert, ob sie als drittplatzierte in ihrer Gruppe den Einzug ins Achtelfinale schaffen, darf Polen heute noch gegen Schweden antreten.
Wir wollen aber lieber einen kurzen kulinarischen Blick in die beiden Länder werfen: Fleisch darf in Polen nicht zu kurz kommen. Bigos ist das polnische Nationalgericht – ein Schmorgericht mit Sauerkraut, Schweinefleisch und Pilzen. Auch Piroggen oder Pierogi – gefüllte Teigtaschen – gelten als Nationalgericht. Ebenso wie Barsczc – Rote-Bete-Suppe. In der Ukraine ist Borschtsch ebenfalls sehr beliebt und natürlich dürfen auch hier die gefüllten Teigtaschen, die dort Wareniki heißen, nicht fehlen. Bei uns bekannt ist auch das Kiewer Kotelett.


Wir stellen Ihnen heute ein Rezept für Pulpety (Polnische Hackbällchen) von Kochtrotz vor. Denjenigen, die es lieber süß mögen, möchten wir das Rezept für Racuchy (Polnische Apfelküchlein) aus Trudels glutenfreiem Kochbuch ans Herz legen.

Wir senden serdeczne pozdrowienia nach Polen und багато привітань in die Ukraine und fiebern – glutenfrei – mit unseren ukrainischen und polnischen Freundinnen und Freunden mit.

Aufruf: Sie haben noch Tipps für glutenfreie Rezepte, die typisch für die Ukraine oder Polen sind? Dann immer her damit! Schicken Sie uns gerne Ihre Rezepte an info@dzg-online.de

Bitte dazu folgende Hinweise beachten:
Ich/ wir versichern hiermit, dass das Rezept frei ist von Rechten Dritter.
Mit der Einsendung dieses Rezeptes und der Fotos erteile/n ich/ wir der DZG das Recht zur Veröffentlichung, auch meines/ unseres Namens.
Wir behandeln die personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Die Datenschutzerklärung gibt einen Überblick über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns und eure Rechte aus dem Datenschutzrecht sowie Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-DSGVO.


22. Juni: Österreich


Jodeln und Wiener Walzer, Buchteln und Marillenknödel, Hüttengaudi und Almabtrieb – mit unseren österreichischen Nachbarinnen und Nachbarn verbinden wir viele großartige Traditionen, Gerichte und Feste.

Wir stellen Ihnen dazu heute ein Rezept für Aufstrich-Variationen von Resch&Frisch vor. Und natürlich darf auch unser Rezept für Kaiserschmarrn keinesfalls fehlen.

  • Unser Rezept für Kaiserschmarrn
    Der Name ist übrigens zurückzuführen auf Kaiser Franz Joseph I.
    Download (PDF-Dokument | 268,87 KBytes | 22.06.2021)

Aufgepasst: Wir wollen unbedingt wissen, was Sie mit Österreich verbinden und verlosen dazu passend heute gemeinsam mit easy gluten freedem Online Shop mit ausschließlich glutenfrei zertifzierten Produkten ein tolles „Österreich-Produkt-Paket“.
Das Gewinnspiel und weitere Infos finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.


Wir gratulieren der österreichischen Nationalmannschaft zum Einzug ins Achtelfinale, senden herzliche Grüße an unsere österreichischen Nachbarinnen und Nachbarn, fiebern weiter glutenfrei mit und sagen Servus und Pfiati!


21. Juni: Nordmazedonien


Heute senden wir sonnige Grüße an EM-Neuling Nordmazedonien.
Nordmazedonien steht für eine Vielfalt unterschiedlicher Kulturen. Ganz typisch für das knapp 26.000 qm große Land mit etwas mehr als 2 Millionen Einwohnern ist die nordmazedonische Volkstracht mit bunten Stickmustern und die traditionelle Volksmusik.
Auch kulinarisch gibt es einige Gerichte, die typisch für Nordmazedonien sind, wie gefüllte Paprika, Pastrmajlija (nordmazedonische Pizza) und Sarma (mazedonische Krautwickel).

Wir stellen Ihnen heute ein leckeres Rezept für Mekici vor – versprochen: Ausprobieren lohnt sich!

  • Mekici - gefüllte Teigtaschen
    Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren dieses tollen Rezeptes.
    Download (PDF-Dokument | 261,21 KBytes | 21.06.2021)

Wenn Nordmazedonien mit der Sonne auf dem Herzen heute auf die Niederlande trifft fiebern wir glutenfrei mit und genießen unsere Mekici!


20. Juni: Niederlande


Käse, Tulpen, Grachten, Rembrandt, Holzschuhe, Deiche und Windmühlen – es gibt viel Schönes, das wir mit unseren Nachbarn aus den Niederlanden verbinden. Auch, wenn man an typisch niederländische Gerichte denkt, fallen einem noch die bekannten Stroopwafels, Poffertjes und Fries ein.

Für unser heutiges Rezept haben wir uns extra bei unseren niederländischen Kolleginnen und Kollegen der Nederlandse Coeliakie Vereniging schlau gemacht, was denn ein typisch niederländisches Gericht sei. Und sie haben uns das Rezept für Kroketten von Emmy’s Glutenvrij empfohlen. Anders als die Kartoffelkroketten bei uns handelt es sich bei der niederländischen Version um Fleischkroketten.


Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren, senden hartelijke groet an unsere niederländischen Nachbarinnen und Nachbarn und fiebern natürlich auch mit Oranje glutenvrij mit!


19. Juni: Kroatien


Mehr als 1000 Inseln, fast 6000 Kilometer Küstenlinie an der Adria, mediterranes Klima und viele kulturelle, architektonische und kulinarische Highlights: Heute grüßen wir den amtierenden Vize-Weltmeister Kroatien.

Samstag, schönstes Sommerwetter und Fußball-EM – es ist Zeit den Grill anzuwerfen. Dazu empfehlen wir heute Ćevapčići – das passende Rezept dazu gibt’s bei Kochtrotz.
Und natürlich darf das typische Ajvar dazu auf keinen Fall fehlen! Hier geht’s zum Rezept bei Kochtrotz.

Wir senden srdačan pozdrav nach Kroatien und sind auch heute wieder bestens zum glutenfreien Mitfiebern gerüstet!


18. Juni: Italien


Italien ist berühmt für kulinarische Spezialitäten wie Pizza, Spagetti, Cappuccino, Eis, Wein und Käse und längst ist die italienische Küche fester Bestandteil unseres Speiseplans. Heute grüßen wir die Squadra Azzurra und ihre Fans und sagen: Her mit la dolce vita!


Passend dazu haben wir heute für Sie ein tolles Rezept für eine Mediterrane Couscous-Pfanne von Alnavit. Oder wie wäre es mal mit einer veganen Pizza? Das Rezept dazu gibt’s von Schär. Wenn es schnell gehen muss, dann probieren Sie doch mal die glutenfreie Pizza-Bombe von Resch & Frisch.

  • Allen Pasta-Fans...
    legen wir das Rezept für Spaghetti mit Trüffelglück von Herbaria ans Herz.
    Download (PDF-Dokument | 533,69 KBytes | 17.06.2021)

Der Capuccino oder das Glas Wein stehen schon bereit? Wunderbar, dann fehlt nur noch das passende Rezept für Cantuccini von der Spielberger Mühle oder selbstgemachte knusprige Grissini. Das Rezept dazu gibt’s bei Werz.

Wir senden tanti saluti nach bella Italia und fiebern weiter glutenfrei mit!


Aufgepasst: Damit auch Sie Ihre Lieblingspizza ruckzuck selber zaubern können, verlosen wir heute gemeinsam mit Schär 15 x die Schär Pizza Base
Die Gewinnspielfrage und weitere Infos finden Sie auf unserem Facebook- und Instagram-Kanälen.


17. Juni: Frankreich


Heute ziehen wir den Hut vor dem amtierenden Fußball-Weltmeister und der haute cuisine unserer französischen Nachbarn und Freunde!
Wem läuft beim Gedanke an Quiches, Baguettes und Tartes in allerlei Variationen denn nicht das Wasser im Mund zusammen?! Wir haben dazu die passenden Rezepte für Sie zusammengesammelt:


Ein leckeres frisches Baguette – der französische Brotklassiker – passt immer dazu. Das Rezept dazu gibt’s bei Tanjas glutenfreie Rezepte. Wem das zu schlicht ist, der kann sein Baguette quasi noch „herausputzen“. Das passende Rezept für gefülltes Ofenbaguette gibt’s bei der Hammermühle.
Eine Spezialität der französischen Küche, die hier auf keinen Fall fehlen darf, ist die aus dem Raum Lothringen stammende Quiche Lorraine. Das Rezept dazu finden Sie bei KOMEKO.
Wer es lieber eine Nummer kleiner mag, für den ist das Rezept für Mini-Quiches von der Spielberger Mühle bestens geeignet.
Etwas Süßes darf natürlich nicht fehlen! Wer vor dem Anpfiff noch am Erdbeerfeld vorbeikommt, kann zur Halbzeitpause eine köstlich frische Erdbeer-Tarte genießen. Gut gekühlt senkt die dann vielleicht auch die Fieber-Kurve und beruhigt die Nerven!

Wir bleiben am Ball, fiebern glutenfrei mit und sagen: bon appétit!


16. Juni: Finnland


Heute grüßen wir das Land der tausend Seen, das bekannt ist für seine Sauna, Nordlichter und als Heimat des „echten“ Weihnachtsmanns gilt. Die Rede ist von EM-Endrunden-Neuling Finnland.
Die wenigsten wissen jedoch über unsere finnischen Freunde, dass sie auf Milch und Milchprodukte geradezu versessen sind. So ist es auch nicht überraschend, dass Finnland beim Pro-Kopf-Verbrauch an Trinkmilch in Europa führend ist – und zwar mit Abstand. Passend dazu haben wir Ihnen heute ein Rezept für finnische Dickmilchcreme aus Trudels glutenfreiem Kochbuch ausgewählt.

Wir fiebern glutenfrei mit Finnland mit und sagen: HYVÄÄ RUOKAHALUA und HYVÄÄ PÄIVÄNJATKOA!
Für alle die nicht Finnisch sprechen: Guten Appetit und einen schönen Tag!

Ihre Mithilfe ist gefragt!
Sie haben noch tolle finnische glutenfreie Rezepte, die Sie mit anderen Zöliakiebetroffenen teilen wollen? Dann schicken Sie uns gerne Ihre Rezepte an info@dzg-online.de

Bitte dazu folgende Hinweise beachten:
Ich/ wir versichern hiermit, dass das Rezept frei ist von Rechten Dritter.
Mit der Einsendung dieses Rezeptes und der Fotos erteile/n ich/ wir der DZG das Recht zur Veröffentlichung, auch meines/ unseres Namens.
Wir behandeln die personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Die Datenschutzerklärung gibt einen Überblick über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns und eure Rechte aus dem Datenschutzrecht sowie Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-DSGVO.


15. Juni: England - Schotland - Wales


„English Breakfast“, „Fish & Chips“, „Haggis“ – mit Großbritannien verbindet man häufig kulinarische Eigenheiten, doch die Nachbarn haben auch ganz wunderbare Gebäcke, Kekse und Kuchen, die hervorragend zur Teatime passen. Wie wäre es zum Beispiel mit klassischen Scones? Das Rezept dazu findet ihr in Trudels glutenfreiem Kochbuch.
Wer’s gerne „beerig“ mag, sollte unbedingt das Rezept für Beeren Crumble von der Hammermühle probieren.
Wer sich für den heutigen Spieltag noch nicht entscheiden kann, ob lieber süß oder herzhaft, dem empfehlen wir das Rezept für Buttermilk Biscuits von KOMEKO. Die können abends als Beilage zu Salat oder Suppe, oder auch schon morgens zum Frühstück noch warm verputzt werden.
Apropos Frühstück: Wer genug Energie zum glutenfreien Mitfiebern haben will, muss natürlich gut in den Tag starten. Wie wäre es dafür zum Beispiel mit Buchweizen Flocken Porridge von Werz – ein tolle Alternative zum „English Breakfast“. Das auch bei uns immer beliebter werdende Porridge haben wir übrigens auch unseren Freunden aus Großbritannien zu verdanken.


  • Für einen guten Start in den Tag...
    Hier gibt’s das Rezept Buchweizen Flocken Porridge von Werz.
    Download (PDF-Dokument | 2,77 MBytes | 15.06.2021)

Aufgepasst: Damit auch Sie gut und gesund in den Tag starten können, verlosen wir heute 5 Porridge-Pakete von Werz mit Buchweizen Vollkorn Flocken, Reissirup und Buchweizen Flakes.
Die Gewinnspielfrage und weitere Infos finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.


14. Juni: Deutschland


Auch wenn Deutschland erst Morgen ins Turnier einsteigt, widmen wir uns heute schon tollen Rezepten, mit denen Sie spätestens Morgen dann gebührend mitfiebern können.


Wie wäre es zum Beispiel mit Käsknöpfle? Das passende Rezept dazu gibt’s von Seitz glutenfrei. Oder doch lieber Kartoffelknödel? Schär hat für Sie das Rezept dazu vorbereitet. Herzhaft sind auch die Käsecracker in schwarz-rot-gelb, die Sie auf der Herzwiese von Kirsten Metternich von Wolff finden. Für alle, die eher auf der süßen Seite stehen, gibt’s vom Gluten Free Magazin ein tolles Rezept für Kicker Kuchen – quasi ein essbarer Mini-Tischkicker. Damit gelingt das glutenfreie Mitfiebern mit der deutschen Mannschaft bestimmt!

  • Rezept für einen Kicker-Kuchen
    Spaß, Spiel und glutenfrei Genießen in einem – was will man mehr?!
    Download (PDF-Dokument | 144,06 KBytes | 14.06.2021)

Aufgepasst: Zum glutenfreien Mitfiebern darf auch das passende Outfit nicht fehlen!
Für alle jüngeren Fans verlosen wir heute fünf exklusive Kindertrikots auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen.


13. Juni: Dänemark


Heute grüßen wir unseren nördlichen Nachbarn Dänemark.
Und was gehört ungebdigt zu Dänemark? Genau, Smørrebrød. In ihrem Blog „glutenfreiumdieWelt“ stellt Anna-Greta Pietsch ein tolles Rezept für dänisches Smørrebrød vor.
Wer’s gerne etwas süßer mag, der sollte unbedingt das Rezet für Dänischen Schwarzbrot-Kuchen von 3Pauly probieren.
Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und fiebern glutenfrei dänisch mit!



12. Juni: Belgien


Heute senden wir viele glutenfreie Grüße in unser Nachbarland Belgien.
Was verbinden Sie kulinarisch mit Belgien? Wir haben gleich an Belgische Waffeln gedacht. Die gibt es in ganz unterschiedlichen Variationen. Deshalb haben wir Ihnen für heute ein Rezept für Belgische Waffeln von Tanjas glutenfreien Rezepte und ein Rezept für Kokos-Bananen-Waffeln von Seitz glutenfrei vorbereitet.
Also: Ran an den Waffelteig und glutenfrei mitfiebern, wenn Belgien heute auf Russland trifft.



11. Juni: FAN-tastisch


Das Fußball-Fieber hat Sie noch nicht gepackt? Kein Problem! Mit unseren heutigen Rezepten kann das noch werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem essbaren Fußballfeld, Fan-Tortelettes oder Fußball-Cupcakes?
Oder brauchen Sie noch eine Erfrischung für die Halbzeitpause? Dann ist unser Fan-Wassereis die perfekte Wahl und lässt sich super einfach zubereiten. Füllen Sie Ihr Lieblingsgetränk in Wassereis-Tüten/ -Formen und frieren Sie sie für mindestens 3 Stunden ein. Für echte Fans der deutschen National-Elf haben wir noch einen extra Fan-Tipp: Die Tüten/ Formen zu einem Drittel mit einem sehr dunklen Getränk wie Cola oder Johannisbeersaft füllen und gefrieren lassen. Als nächstes ein Drittel von einem roten Getränk wie z.B. Kirschsaft dazugeben und wieder ins Gefrierfach packen. Zuletzt kommt noch ein gelbes Getränk wie Orangenlimonade oder –saft dazu. Ist auch dieser durchgefroren, gibt’s ein supercooles Fan-Wassereis in schwarz-rot-gold.


  • Wie wäre es mitunserem Fußballfeld mit Milchcreme-Füllung?
    Damit kommt man ganz sicher in EM-Stimmung.
    Download (PDF-Dokument | 236,6 KBytes | 10.06.2021)
  • Oder doch lieber Fan-Tortelettes?
    Eine Extraportion Obst zum Auftakt kann auf jeden Fall nich schaden. Das Mitfiebern fängt ja gerade erst an!
    Download (PDF-Dokument | 259,66 KBytes | 10.06.2021)
  • Unschlagbar (lecker) sind auch die Fußball-Cupcakes.
    Da fällt die Qual der Wahl schwer. Einfach mal ausprobieren, genießen und glutenfrei mitfiebern.
    Wir sind bereit für den Auftakt!
    Download (PDF-Dokument | 231,88 KBytes | 10.06.2021)