Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Gesunder Start in den Tag-Special - Carpe diem!


Alle Infos zu unserem Special finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite und bei Instagram.

Auf geht’s: Starten Sie gemeinsam mit der DZG gesund in den Tag.


14. September 2020: Das war unser „Gesunder Start in den Tag-Special“

Unser „Gesunder Start in den Tag-Special“ neigt sich leider dem Ende zu.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie auch an allen weiteren Tag gut und gesund in den Tag starten!

Zum Abschluss verlosen wir heute auf unserer Facebook-Seite gemeinsam mit der FoodOase 5 Frühstücks-Überraschungspakete im Wert von 20 Euro.

Wir danken Ihnen für Ihre Beiträge und freuen uns schon auf unser nächstes Special.
Anfang Oktober dreht sich bei uns dann alles um das Thema Erntedank.


Jetzt sind Sie dran – verraten Sie uns, wie Sie gesund in den Tag starten!
Sie wollen uns und anderen Zöliakiebetroffenen Ihr Lieblingsrezepte für den besten Start in den Tag verraten? Dann schicken Sie uns Ihre Tipps an info@dzg-online.de

Bitte beachten Sie dazu unbedingt die folgenden Hinweise:
Ich/ wir versichern hiermit, dass das Rezept frei ist von Rechten Dritter.
Mit der Einsendung dieses Rezeptes und der Fotos erteile/n ich/ wir der DZG das Recht zur Veröffentlichung, auch meines/ unseres Namens.
Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Die Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht sowie Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-DSGVO.


13. September 2020: Glutenfrei frühstücken mit „glutenfrei frollein“

Zum Sonntag geben wir Ihnen heute die „Qual der Wahl“: Toast, Müsli, Smoothie, einen Protein-Kick oder vielleicht alles? Im Blog von „glutenfrei frollein“ erwarten Sie fünf Ideen für ein leckeres glutenfreies Frühstück.

Wir wünschen einen guten Start in einen leckeren Sonntag!


Vielen Dank an „glutenfrei frollein“ für den tollen Blog!


12. September 2020: Entspannt in den Tag „schüsseln“


Samstagmorgen, viele dürfen länger schlafen, der Tag beginnt ruhiger – was passt da besser, als gemütlich im Schlafanzug mit einer lecker gefüllten Müslischüssel in den Tag zu starten? Mit unseren Rezepten für Süßen Amaranth-Brei und Over Night Oats zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Müslischüssel heute füllen können.
Wir wünschen einen entspannten Start in den Tag!

  • Rezept für Süßen Amaranth-Brei & Over Night Oats
    Download (PDF-Dokument | 269,5 KBytes | 12.09.2020)

Auch zum Thema Hafer möchten wir Ihnen noch ein paar Informationen mit auf den Weg geben:
Verwenden Sie für Ihre glutenfreie Ernährung ausschließlich speziell gekennzeichneten „glutenfreien“ Hafer” bzw. lizenzierten Hafer mit dem Symbol der durchgestrichenen Ähre und der Auslobung „oats“, der ohne Kontaminationsrisiko angebaut und verarbeitet wurde.


Hinweis: DE = Länderkennzeichnung, danach folgen die Betriebs- und Produktnummer

Wir empfehlen die Einführung von nicht kontaminiertem Hafer frühestens 6 Monate nach Diagnosestellung, bzw. wenn sich die Blutantikörperwerte im Normbereich befinden. Außerdem ist die Symptomfreiheit ausschlaggebend. Eine engmaschige ärztliche Betreuung bei Einführung nicht kontaminierten Hafers ist empfehlenswert.


11. September 2020: Ein leckeres Müsli am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Für einen sorgenfreien Start in den Tag verraten wir Ihnen heute unser Rezept für Knuspermüsli. Das kann je nach Geschmack und Vorlieben bunt variiert und kombiniert werden und lässt sich ganz einfach im heimischen Ofen auf Vorrat herstellen.
Wir wünschen viel Freude beim Knuspern!

  • Rezept für Knuspermüsli
    Download (PDF-Dokument | 81,34 KBytes | 10.09.2020)

Übrigens haben wir für Sie noch ein paar wichtige Infos und Tipps zu glutenfreiem Getreide/ Pseudogetreide und Getreideflocken zusammengestellt:

Getreide & Pseudogetreide
Bei Getreide, Getreideprodukten sowie Pseudogetreide, die von Natur aus glutenfrei sind, aber nicht speziell für Menschen mit Zöliakie/ Glutenunverträglichkeit hergestellt werden, können durch das Verarbeiten (Mahlen/ Schroten/ Flocken) in einer herkömmlichen Mühle sowie bei der Verpackung, Lagerung und Transport Kontaminationsrisiken bestehen. Um dieses Risiko zu minimieren, empfehlen wir bei Hirse, Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Teff, Mais etc., nur ganze Körner zu kaufen und diese vor der Verwendung auf einer Arbeitsfläche zu verlesen und unerwünschte Bestandteile, wie Fremdgetreide (Samen von anderen Getreidekulturen) sowie Feldeintrag (Schmutz, Unkraut, Erdklumpen) sorgfältig auszusortieren.
Bei verarbeiteten Produkten wie Mehl, Grieß, Flocken, Stärke, Müsli, Cerealien, Gebäck etc. raten wir,

  • ausschließlich als speziell glutenfrei gekennzeichnete oder
  • mit dem Symbol der durchgestrichenen Ähre versehene oder
  • anhand der aktuellen Aufstellung glutenfreier Lebensmittel identifizierte
    Produkte zu verwenden.

Getreideflocken
Bitte beachten Sie bei der Auswahl von Getreideflocken unbedingt die Angaben auf der Verpackung bzw. in unseren aktuellen Aufstellungen. Es gibt Hersteller, die Getreideflocken mit unterschiedlicher Produktion (Transport, Verarbeitung, Lagerung) anbieten, z.B. einmal Hirseflocken mit Auslobung glutenfrei und/ oder Abdruck der durchgestrichenen Ähre und einmal Hirseflocken ohne spezielle Kennzeichnung.
Die Hirseflocken ohne spezielle Kennzeichnung werden in einem Werk verarbeitet, in dem auch glutenhaltige Getreide geflockt werden, d.h. diese Hirseflocken haben ein hohes Kontaminationsrisiko und sind für Zöliakiebetroffene nicht geeignet! Da im Verkauf nicht immer beide Packungen angeboten werden, ist der Unterschied nicht gleich für den Verbraucher ersichtlich.

Quinoa & Amaranth
In der Säuglingsnahrung sollten grundsätzlich nur Produkte verwendet werden, die nachweislich frei von Gerbstoffen und Saponinen sind. Dem BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) liegen derzeit keine Daten über die Qualität der auf dem Markt angebotenen Produkte vor, sodass sich keine verlässliche Aussage darüber treffen lässt, ob diese Produkte für Säuglinge und Kleinkindern geeignet sind (Quelle: Beim BfR nachgefragt: Pseudogetreide in der Säuglings- und Kleinkindernährung unter www.dge.de)


10. September 2020: Es ist höchste Eisenbahn - für Gemüse

Einen schnellen und gesunden Start in den Tag gibt es heute mit unserem Rezept für eine Gemüselokomotive. Darüber freuen sich kleine und große Kinder und die tägliche Portion Gemüse hat man dann schon morgens (fast) abgehakt.
Dazu passt ein leckeres Körnerbrot mit selbst gemachtem Rote-Linsen-Aufstrich.

Wir wünschen einen gesunden, bunten und „zügigen“ Start!

  • Rezept für eine Gemüselokomotive
    Download (PDF-Dokument | 61,12 KBytes | 10.09.2020)
  • Rezept für Rote-Linsen-Aufstrich
    Download (PDF-Dokument | 90,33 KBytes | 10.09.2020)

09. September 2020: An apple a day keeps the doctor away

Laut Forschern einer US-amerikanischen Universität gehen zwar Menschen, die täglich einen Apfel essen genauso oft zum Arzt, wie jede/r andere. Immerhin konnte aber festgestellt werden, dass die täglichen Apfelesser im Schnitt weniger verschreibungspflichtige Medikamente nehmen müssen.
Äpfel haben die perfekte Kombi an Inhaltsstoffen, um als Snack für unterwegs zu dienen oder zu Hause verarbeitet zu werden. Sie liefern Energie über den Fruchtzucker, machen satt, sind fettarm, haben wenig Kalorien, dafür viel Flüssigkeit und eine gut kombinierte Mischung an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.
Darum starten heute mit erntefrischen Äpfeln gesund in den Tag: entweder im Lieblingsmüsli oder mit unserem leckeren Rezept für Brot mit Apfel-Käse-Scheiben.

  • Rezept für Brot mit Apfel-Käse-Scheiben
    Viel Spaß beim Ausprobieren!
    Download (PDF-Dokument | 70,87 KBytes | 09.09.2020)

08. September 2020: Der Klassiker - Brot und Brötchen

Ob herzhaft oder süß belegt, beim Frühstück zu Hause oder für die Pause: Brot und Brötchen dürfen für die meisten beim Start in den Tag nicht fehlen. Mit unseren Rezepten für Körnerbrot und schnelle Sonntagsbrötchen fängt der Tag bestimmt gut an.
Wir wünschen einen guten Start in den neuen Tag!

  • Rezept für Körnerbrot
    Download (PDF-Dokument | 266,38 KBytes | 08.09.2020)
  • Rezept für schnelle Sonntagsbrötchen
    Download (PDF-Dokument | 7,86 MBytes | 08.09.2020)

Keine Zeit zum selber backen? Inzwischen gibt es auch einige regionale Bäckereien, die glutenfreie Backwaren anbieten. Das sollten Sie dazu wissen:
Sollten Sie Ihre Backwaren über Bäckereien beziehen, die neben glutenfreien Produkten auch glutenhaltige Backwaren herstellen, erkundigen Sie sich im Vorfeld über die Einhaltung der Sorgfaltspflicht. Vergewissern Sie sich, ob eine gründliche Reinigung der Knet- und Rührmaschinen, Backformen, Backbleche etc. und eine Trennung/ Lagerung der Rohstoffe/ Produkte gewährleistet wird. Wir möchten Sie ausdrücklich auf Ihre Eigenverantwortung beim Einkauf solcher Brot- und Backwaren hinweisen, da Kontaminationen und Verunreinigungen (z.B. Mehlstaub) bei gemischter Produktion nicht ausgeschlossen werden können.
In einigen Bäckereien erhalten Sie in Spezialbetrieben hergestellte glutenfreie Brote und Backwaren, die bereits im Herstellungsbetrieb verpackt und im Abgabebetrieb nur verkauft werden. Hier ist das Kontaminationsrisiko nicht mit dem einer „gemischten“ Produktion zu verwechseln.
Grundsätzlich gilt: Wenn ein Aufbacken von glutenfreien Brot- und Backwaren ohne Folie in der Bäckerei erfolgt, sind Kontaminationen nicht auszuschließen.

Eine Übersicht der bei uns gelisteten regionalen Bäckereien mit glutenfreiem Angebot finden Sie im Mitgliederbereich unserer Website.

Eine große Auswahl an frischen und haltbaren Backwaren erhalten Sie auch in zahlreichen Onlineshops der sog. Hersteller von Lebensmitteln speziell für Menschen mit Zöliakie
und in unserer aktuellen Übersicht der Vertriebe/ Online-Shops glutenfreier Produkte.


07. September 2020: Carpe diem!

Mit dem Ende der Sommerferien kehrt bei vielen wieder der geregelte Alltag ein. Doch bevor Kita oder Schule, Arbeit und Besprechungen, Termindruck und Hektik den weiteren Tagesablauf beeinflussen, steht die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages an – ganz nach dem Motto: „Jeder Tag, an dem du nicht frühstückst, ist ein verlorener Tag.“

Mit unserem „Gesunden Start in den Tag-Special“ zeigen wir, wie für Zöliakiebetroffene ein gesundes Frühstück aussehen kann, verraten Rezepte und geben Tipps, was es rund um den gesunden glutenfreien Start in den Tag zu beachten gibt.
Los geht’s also: Carpe Diem!

Übrigens: Dran bleiben lohnt sich. Zum Abschluss unseres Specials verlosen wir gemeinsam mit der FoodOase 5 Frühstücks-Überraschungspakete im Wert von 20 Euro über unsere Facebook-Seite.


So gelingt der Start in den Tag – wie wäre es z.B. mal mit…
(+ Alternativen für lactosefrei/ milcheiweißfrei)

  • Porridge/ Reisbrei/ Hirsebrei
  • belegtes Vollkornbrot (garniert für Kinder) + vegetarische Aufstriche
  • Sandwich
  • Fruchtsalat/ mit Frischkäse
  • Overnight-Müsli/ Haferflocken
  • Smoothie
  • Rührei mit Vollkorntoast
  • Pancakes
  • Gemüsesticks

Heißhunger? – Nein, danke!
Kombinieren Sie Protein (z.B. Quark, Käse, Ei) mit komplexen Kohlenhydraten und Ballaststoffen (Vollkornbrot, Vollkorngetreide), um Heißhungerattacken vorzubeugen und die Kohlenhydratspeicher wieder aufzufüllen.

Pausenbrot tauschen? – Nicht mit mir!
Einer der wichtigsten Punkte, auf die Zöliakiebetroffene achten müssen, ist es, Kontaminationen zwischen glutenfreien und glutenhaltigen Lebensmitteln zu vermeiden. Das beginnt bereits beim gemeinsamen Frühstück in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Zusammenleben mit Nichtbetroffenen, die sich glutenhaltig ernähren. Selbst kleinste Mengen können bei Betroffenen bereits Beschwerden auslösen. Im eigenen Haushalt, in der Schule und am Arbeitsplatz sollten Betroffene darauf achten, dass ihr Geschirr, Besteck und sämtliche Küchenutensilien nicht mit den herkömmlichen Speisen ihrer Mitmenschen in Kontakt kommen. Dies ist vor allem für Kinder in der Schule wichtig. Sie können ihr Pausenbrot nicht einfach mit den anderen Kindern tauschen oder es auf einem fremden Teller ablegen. Eltern sollten hier auch das Gespräch mit dem Lehrer suchen, damit dieser sich auf das betroffene Kind einstellen und es unterstützen kann.

Unser Tipp: Die DZG-Infomappe Kita & Schule zur Weitergabe an die Lehr- und pädagogische Fachkräfte erhalten Sie über die DZG-Geschäftsstelle oder als Download im Mitgliederbereich der DZG-Website: https://www.dzg-online.de/download-dzg-infomappen.1006.0.html

Noch Fragen?
Unsere Ernährungsfachkräfte sind für Sie da:
Ernährungssprechstunde:

  • Dienstags, 9.00 – 12.00 Uhr
  • Donnerstags, 17.00 – 20.00 Uhr
    Tel. +49 711 459981-31