Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Das Symbol der durchgestrichenen Ähre ist das deutschlandweit bekannte Zeichen für glutenfreie Produkte:



Das europaweit gültige Glutenfrei-Symbol mit Länderkennung und Produktnummer:



Lizenzierung des Glutenfrei Symbols „Durchgestrichene Ähre“

Die durchgestrichene Ähre ist das international anerkannte Zeichen für glutenfreie Lebensmittel.

Das Glutenfrei-Symbol ist eine Qualitätsgarantie. Alle Hersteller, die es verwenden, müssen hohe Produktionsstandards einhalten, um die Sicherheit des lizenzierten Produkts zu gewährleisten. Die Überwachung erfolgt durch die jeweils zuständige Zöliakiegesellschaft des jeweiligen Landes.

Seit dem Jahr 1991 führt die DZG das Glutenfrei-Symbol als eingetragenes Warenzeichen in Deutschland und vergibt es seit 1999 im Rahmen eines Lizenzvertrages an nationale Hersteller und Vertriebe glutenfreier Lebensmittel in Deutschland.

Das Glutenfrei-Symbol ist ebenso eine registrierte Marke auf europäischer Ebene von AOECS (Association of European coeliac societies) – dem Dachverband der europäischen Zöliakie-Gesellschaften. Im Rahmen der Mitgliederversammlung im Jahr 2010 vereinbarten die AOECS Mitglieder, die Lizenzierung der Marke für Produzenten, welche die Produktionsstandards und Sicherstellung der glutenfreien Herstellung garantieren können, gemeinsam zu verwalten.

Für exportierende Hersteller gibt es in Deutschland seit dem Jahr 2012 die Möglichkeit, einen europaweit gültigen Lizenzvertrag mit der DZG abzuschließen.
Grundsätzlich und für beide Varianten gilt: Bevor ein Lizenzvertrag mit der DZG abgeschlossen werden kann, ist eine aktuelle Gluten-Analyse der betreffenden Produkte zum Nachweis der Glutenfreiheit erforderlich.

Der AOECS-Standard für das Glutenfrei-Symbol entspricht dem WHO Codex-Standard für glutenfreie Produkte und ist mit der EU-Verordnung 41/2009 verknüpft. Danach dürfen für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit bestimmte Lebensmittel, die aus einer oder mehreren Zutaten, welche Weizen, Gerste, Roggen, Hafer oder deren Kreuzungen ersetzen, bestehen oder diese enthalten, beim Verkauf an den Endverbraucher einen Glutengehalt von höchstens 20 mg/kg (20 ppm) aufweisen.

Alle nationalen Lizenzverträge behalten bis Ende 2017 deutschlandweit ihre Gültigkeit und müssen danach in einen europäischen Lizenzvertrag umgewandelt werden. Seit Januar 2014 werden ausschließlich europaweit gültige Lizenzverträge mit der DZG abgeschlossen. Aktuell haben 69 Produzenten und Vertriebe glutenfreier Lebensmittel einen nationalen Lizenzvertrag und > 100 Hersteller einen europäischen Lizenzvertrag mit der DZG.

Das Glutenfrei-Symbol kann auf der Verpackung, auf Werbematerialien, Webseiten und zur Kennzeichnungen von Firmenliteratur, die sich direkt auf die lizenzierten Produkte bezieht, verwendet werden.

Das Symbol darf nicht für unverarbeitete Produkte verwendet werden, zum Beispiel für Milch, Eier, Obst, Gemüse, rohes Fleisch und Fisch.

Produzenten, die das Glutenfrei-Symbol verwenden wollen, erhalten weitere Informationen von dem AOECS-Mitgliedsland, in dem ihre Marke oder ihr Unternehmen eingetragen ist. Für Fragen hierzu wenden Sie sich an Association of European Coeliac Societies (AOECS), Daniela Nicol, Tel +32 2 808 7423, Email Daniela.nicol@aoecs.org

Hersteller mit Sitz in Deutschland kontaktieren bitte die Deutsche Zöliakie Gesellschaft e. V.
(Anett Ebock, Tel.: 0711/459981-19, E-Mail: anett.ebock@dzg-online.de)

Mehr Informationen zum ELS finden Sie hier