Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Archiv - Medienspiegel 2017


  • 29.11.2017: Sina lädt ein zu glutenfreien Leckereien
    Sina Klinkmüller, Kontaktperson der DZG, aus Welferode lud Zöliakie-Betroffene aus dem Schwalm-Eder-Kreis und Kassel bei Lebkuchen, Nussecken und Wichtelgeschenken zur glutenfreien Weihnachtsfeier ein.
    https://www.lokalo24.de/lokales/schwalm-eder-kreis/heimat-na...


  • 29.11.2017: Glutenfeier Weihnachtsmarkt sorgt für ausgebuchte Betten
    Hotels und Pensionen der Ferienregion Sasbachwalden haben am ersten Dezember-Wochenende kein freies Zimmer mehr. Grund ist der glutenfreie Weihnachtsmarkt am Bischenberg.
    Wer unter Zöliakie leidet, bei dem könne schon ein Achtel Gramm Weizenmehl eine Entzündung des Darms auslösen, weiß Bianca Maurer, Pressesprecherin der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Ein glutenfreier Weihnachtsmarkt sei da ein tolles Angebot und die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft weise gern auf den Markt am Bischenberg hin.
    https://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/glutenfeier-weihn...

  • 20.11.2017: Verleihung der Thüringer Rose 2017
    Am Sonntag zeichnete Thüringens Sozialministerin Heike Werner erneut 12 Thüringerinnen und Thüringer für ihr Engagement und ihren Einsatz aus, darunter auch Sigrid Weidner aus Seebach. Die Frau aus der Gemeinde im Wartburgkreis leitet seit Ende 2001 eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die wie sie selbst auch, von Zöliakie betroffen sind.
    http://eisenach.thueringer-allgemeine.de/web/eisenach/starts...

  • 16.11.2017: Kochen und backen ohne Gluten
    Zöliakie ist eine Unverträglichkeit auf Gluten. Das ist ein Stoff, der in vielen Getreidespeisen enthalten ist: Kürzlich fand der diesjährige glutenfreie Koch- und Backtag für Kinder der Zöliakie-Selbsthilfegruppe Eisenach/Gotha statt. In Räumen des Diakonisches Bildungsinstitut in Eisenach gab es für die 18 Kinder plus 17 Hilfskräfte (Mamas und Papas) genug Platz, um sich kulinarisch zu entfalten. Die fleißigen Organisatoren Sigrid Weidner und Heike Schuchardt hatten die Arbeitsplätze vorab mit Rezepten und Zutaten bestückt, so dass die kleinen Meisterköche gleich beginnen konnten.
    http://eisenach.thueringer-allgemeine.de/web/eisenach/starts...

  • 10.11.2017: Glutenfreie Weihnachtsbäckerei: Leckereien ohne Klebereiweiß
    Adventszeit ist Backzeit. Für Naschkatzen, die von Zöliakie betroffen sind, stellt die Vorweihnachtszeit mit ihren vielen Leckereien jedoch oft eine besondere Herausforderung dar. Das in herkömmlichem Gebäck enthaltene Klebereiweiß Gluten, das für einen geschmeidigen Teig sorgt, verursacht bei ihnen Entzündungen der Dünndarmschleimhaut mit Symptomen wie Bauchschmerzen, Durchfall und Müdigkeit. Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) gibt Hinweise, wie süße Weihnachtsleckereien ganz ohne Gluten gelingen.
    https://www.mein-allergie-portal.com/zoeliakie-und-glutensen...

  • 03.11.2017: Glutenfreie Energie für Zöliakie-Patienten
    Sportler brauchen Energie. Nudeln oder Brot kommen für Menschen mit der Autoimmunerkrankung Zöliakie jedoch nicht infrage. Sie vertragen das Klebereiweiß Gluten nicht. Gute Energielieferanten für Betroffene sind Kartoffeln, Reis oder Bananen. Auch Trockenfrüchte und Nüsse sind von Natur aus glutenfrei, erläutert die Deutsche Zöliakie Gesellschaft.
    https://www.merkur.de/leben/gesundheit/bananen-und-reis-glut...

  • 23.09.2017: Zöliakie: eine Krankheit mit vielen Gesichtern
    Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms, von der in Deutschland rund 800.000 Menschen betroffen sind. Verursacht werden die Beschwerden durch das Klebereiweiß Gluten, das in Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste enthalten ist.
    http://www.gesunder-koerper.info/ernaehrung/zoeliakie-eine-k...

  • 19.09.2017: Tipps für die Ernährung bei Zöliakie
    Zöliakiepatienten müssen vorsichtig mit Nahrungsmitteln sein, die sie zu sich nehmen. Bianca Maurer, Ernährungsmanagerin Diätetik (B. Sc.) und Pressesprecherin der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG), erklärt worauf sie achten müssen.
    http://www.curado.de/tipps-ernaehrung-zoeliakie-31706/

  • 23.08.2017: Glutenfreie Ernährung - die einzige Chance bei Zöliakie
    Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms, die auf einer lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten beruht. Schätzungsweise ein Prozent der Bevölkerung ist von dieser Erkrankung betroffen. „Oft wird sie erst spät nach den ersten Symptomen diagnostiziert, was eine lange Leidensphase für Betroffene bedeutet“, sagt Prof. Dr. Torsten Kucharzik, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie am Klinikum. Um Betroffene und Interessierte über das Krankheitsbild und eine konsequent glutenfreie Ernährung zu informieren, bietet die Klinik in Kooperation mit der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG) ein Arzt-Patienten-Seminar am Mittwoch, 23. August, von 17 bis 19 Uhr im Hörsaal des Klinikums an.
    https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/982212-glutenfreie...

  • 05.08.2017: Weizen kann sie nicht reizen: Für Bloggerin Sina ist jeder Tag glutenfrei
    Vor sieben Jahren wurde Sina Klinkmüller mit „Zöliakie“ diagnostiziert und musste von jetzt auf gleich auf Gluten verzichten. Um ihr selbst und auch anderen zu helfen startete die Hombergerin ihren Blog „GlutenfreieSina“. Heute ist sie sogar offizielle Kontaktperson der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG).
    https://www.lokalo24.de/lokales/schwalm-eder-kreis/heimat-na...

  • 01.08.2017: Wenn man den Leib Christi nicht verträgt
    Glutenunverträglichkeit sorgt dafür, dass nicht mehr jeder Katholik den Leib Christi in der Messe empfangen kann. Für Verwirrung bei Zöliakiepatienten sorgte jüngst ein Rundschreiben aus dem Vatikan. Doch für Zöliakiepatienten gibt es trotzdem die Möglichkeit, zur Kommunion zu gehen, wie Sofia Beisel von der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG) erklärt. So können Hostien mit weniger Gluten verwendet werden. Deren Glutenanteil liege unter 20 ppM (20 mg pro Kilogramm).
    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/wenn-man...

  • 27.07.2017: Öko-Test Glutenfreie Lebensmittel
    Glutenfreie Produkte boomen. Menschen mit einer Zöliakie brauchen sie. Doch auch viele Gesunde greifen zu Lebensmitteln ohne Gluten. Wir zeigen, welche Produkte akzeptabel sind.
    Rund ein Prozent der Bevölkerung ist von Zöliakie betroffen, sagt Bianca Maurer von der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG). Beschwerden nach dem Verzehr von Brot, Nudeln oder anderen glutenhaltigen Lebensmitteln kennen aber auch andere Menschen. Ob es sich dabei um Zöliakie oder um eine Weizensensitivität oder -allergie handelt, kann allein der Facharzt feststellen. Sicher ist: Auch diese Menschen profitieren von einer glutenfreien Ernährung. Warum um Lebensmittel ohne Gluten aber ein regelrechter Hype entstanden ist, lässt sich auch mit der Weizensensitivität nicht erklären. Das bestätigt Bianca Maurer: “Es gibt offenbar einen sehr großen Personenkreis, der glaubt, eine glutenfreie Ernährung sei gesünder und man könne damit abnehmen.”
    https://www.oekotest.de/essen-trinken/20-Glutenfreie-Lebensm...

  • 07.07.2017: So leben Menschen mit Zöliakie: Wenn Gluten krank macht
    Kleinste Gluten-Mengen können für Menschen mit Zöliakie gefährlich werden. Was alles zu beachten ist, wissen Mütter wie Bettina ganz genau. Sie sagt: „Wir leben als gemischte Familie.“
    http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus...


  • 21.06.2017: Mit Herz und Bein Zöliakie-Bewusstsein stärken!
    Mit einer Spendenlauf-Aktion möchte die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. die Aufmerksamkeit für Zöliakie erhöhen. Rund ein Prozent der deutschen Bevölkerung ist von der Unverträglichkeit gegen Gluten betroffen, welches in Getreide wie Weizen, Dinkel, Gerste oder Roggen enthalten ist. Das Klebereiweiß verursacht bei ihnen eine Entzündung des Dünndarms mit Beschwerden wie Durchfall, Müdigkeit, Kopfschmerzen und zum Teil schwerwiegenden Langzeitfolgen. Angesichts der vielfältigen Symptome ist die Dunkelziffer hoch, weshalb die DZG mehr Bewusstsein für die Krankheit schaffen möchte.
    http://www.mein-allergie-portal.com/zoeliakie-und-glutensens...

  • 30.05.2017: Zöliakie: Küchenhygiene ist wichtig
    Menschen mit Zöliakie reagieren empfindlich auf das in vielen Getreidesorten enthaltene Klebeeiweiß Gluten. Sie müssen Nahrungsmittel wie Brot, Nudeln und Bier durch glutenfreie Produkten ersetzen. Doch das reicht nicht aus: „Bereits ein achtel Gramm Weizenmehl kann Beschwerden auslösen“, erklärt Bianca Maurer von der Deutschen Zöliakie Gesellschaft. Betroffene müssten auch bei der Küchenhygiene vorsichtig sein, um eine versehentliche Übertragung von Gluten zu vermeiden. Sie sollten zum Beispiel Arbeitsflächen vor der Essenszubereitung gründlich reinigen und keine Küchengeräte benutzen, mit denen auch glutenhaltige Speisen zubereitet werden.
    http://www.sueddeutsche.de/news/gesundheit/gesundheit-gluten...

  • 22.05.2017: Wie gefährlich sind glutenfreie Lebensmittel?
    Bianca Maurer von der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG) blickt mit Skepsis auf das boomende glutenfreie Geschäft: “Für Personen ohne ärztlich diagnostizierte Unverträglichkeit machen glutenfreie Produkte keinen Sinn. Sie sind weder gesünder noch helfen sie beim Abnehmen.” Sie rät davon ab, bei unklaren Magen-Darm-Beschwerden auf eigene Faust bestimmte Nahrungsmittel wegzulassen. Eine Auslassungsdiät auf eigene Faust könnte dagegen sogar zu medizinischen Fehlschlüssen führen: “Wer ohne ärztlichen Rat Gluten meidet, läuft Gefahr, seine eigene Diagnose zu verfälschen”, so Maurer. “Durch glutenfreie Ernährung bilden sich die typischen Antikörper schnell zurück und der Dünndarm erholt sich. Bei Bluttest und Magenspiegelung könnte eine Zöliakie nicht mehr nachgewiesen werden.”
    http://www.stern.de/gesundheit/fett--arsen--quecksilber--die...

  • 16.05.2017: TV-Beitrag "Das Geschäft ohne Gluten"
    Wer von einer Zöliakie betroffen ist, muss auf Lebensmittel mit Gluten verzichten. Doch auch immer mehr Gesunde üben mittlerweile den Verzicht. Aber ist das sinnvoll? Oder nur ein Trend?
    DZG-Pressesprecherin Bianca Maurer im Interview mit dem ZDF.
    https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/das-geschaeft-mit...

  • 10.05.2017: Zöliakie – das Chamäleon unter den Krankheiten
    Am 16. Mai ist Welt-Zöliakietag. Der TAGBLATT ANZEIGER sprach mit Bianca Maurer, Pressesprecherin bei der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft, über die Krankheit mit dem komplizierten Namen und den Trend, sich glutenfrei zu ernähren.
    http://www.tagblatt-anzeiger.de/Nachrichten/Zoeliakie-das-Ch...

  • 09.05.2017: Interview Spreeradio
    DZG-Pressesprecherin Bianca Maurer im Interview mit dem Radiosender “Spreeradio” zu den Themen Glutenfrei-Trend sowie glutenfreie Ernährung und Herzgesundheit.
    Download (MP3-Datei | 5,2 MBytes | 10.05.2017)
    http://www.spreeradio.de/

  • 09.05.2017: Kein Gluten ist auch keine Lösung
    Der Verzehr glutenfreier Produkte macht nur für die rund 800.000 Zöliakie-Betroffenen Sinn, findet auch Ellen Duba (DZG). Der Verdacht auf Zöliakie sollte dabei immer vom Facharzt abgeklärt werden. Wer sich selbst diagnostiziert und auf glutenfreie Ernährung umstellt, verzerre laut Duba spätere Untersuchungsergebnisse.
    http://www.rp-online.de/panorama/studie-zu-glutenfreier-erna...

  • 21.04.2017: Zöliakie-Schnelltests in der Kritik
    Ein kleiner Pieks in den Finger, ein wenig Blut auf einem Teststreifen – und schon zeigt sich, ob jemand die Autoimmunerkrankung Zöliakie hat oder nicht. Das jedenfalls versprechen Schnelltests aus der Apotheke. Sicher seien diese rezeptfrei erhältlichen Tests aber nicht, warnt die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft (DZG). Nur ein Arzt könne eine Diagnose stellen.
    http://www.mittelbayerische.de/ratgeber/gesundheit-nachricht...

  • 06.04.2017: Sind glutenfreie Lebensmittel wirklich gesünder?
    Über sieben Millionen Menschen in Deutschland greifen mittlerweile zu glutenfreien Lebensmitteln. Doch ist dieser Trend tatsächlich so gesund?
    Der TV-Beitrag, in welchem Bianca Maurer, Pressesprecherin der DZG, als Expertin zu Wort kommt, klärt über den vermeintlichen Glutenfrei-Trend auf.
    http://www.7tv.de/galileo/2017100-sind-glutenfreie-lebensmit...

  • 06.04.2017: Glutenfreies Essen zubereiten können
    Ein Bericht über den glutenfreien Backkurs der Zöliakie-Gruppe unserer Kontaktperson Monika Steimle in Horb.
    Trudel Marquardt, die früher ebenfalls als Kontaktperson der DZG tätig war, konnte den Teilnehmern viele tolle Rezepte zeigen.
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-a-n-glutenfrei...

  • 23.03.2017: Glutenfrei ernähren – Notwendigkeit oder Trend?
    Eine umfassende Diagnose ist wichtig bei Verdacht auf Glutenunverträglichkeit. Wie Bianca Maurer, Ernährungsmanagerin bei der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG) in Stuttgart, sagt: Auch unklare Beschwerden wie Depressionen, Muskelschwäche, Osteoporose und vieles mehr können durch eine Zöliakie ausgelöst werden.
    http://www.schwaebische.de/panorama/aus-aller-welt_artikel,-...

  • 23.03.2017: Warum immer mehr Menschen Spezialnahrung kaufen
    Viele Deutsche befürchten, eine Lebensmittelunverträglichkeit zu haben – und steigen auf Spezialnahrung um. Dabei trifft das laut Untersuchungen auf wenige Menschen zu. Auch die Zöliakie-Gesellschaft findet den Trend zum Glutenverzicht ohne medizinischen Grund bedenklich – das ernste Anliegen der Betroffenen werde auf eine Modeerscheinung reduziert.
    http://www.badische-zeitung.de/gesundheit-ernaehrung/hauptsa...

  • 11.03.2017: Fachpublikum beeindruckt von hoher Qualität bei Schnitzer
    Zu Gast bei Schnitzer waren Beraterinnen der Deutschen Zöliakiegesellschaft aus Stuttgart. Bei der Exkursion wurde unter anderem die moderne Backstube besichtigt, in der glutenfreies Gebäck hergestellt wird.
    http://www.bo.de/lokales/offenburg/fachpublikum-beeindruckt-...

  • 07.03.2017: Risiko Mangelernährung bei älteren Menschen
    Wenn sich ältere Menschen aufgrund der Zöliakie glutenfrei ernähren müssen, sollten sie nicht zu viele Ersatzprodukte essen. Darauf weist die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft hin. Ältere Menschen haben einen geringeren Kalorienbedarf als jüngere, sollten aber ebensoviele Nährstoffe zu sich nehmen.
    http://www.lauterbacher-anzeiger.de/ratgeber/leben-und-genie...

  • 08.02.2017: Grundloser Glutenverzicht ist teuer und nicht gesund
    Immer mehr Supermärkte bieten glutenfreie Waren an. Für die Menschen mit Zöliakie ist das ein Segen. Für alle anderen gilt: Nur weil etwas glutenfrei ist, ist es noch lange nicht gesünder.
    Bianca Maurer, Pressesprecherin der DZG, im Interview mit der Deutschen Presse Agentur (dpa).
    http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/glutenfreies-ess...