Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Medienspiegel 2018


  • 06.08.2018: Zöliakie – wo lauern Gefahren im Haushalt?
    Bereits ein achtel Gramm Weizenmehl kann bei Menschen, die von Zöliakie betroffen sind, zu einer Entzündung des Dünndarms und zu schwerwiegenden Beschwerden führen. Weizen enthält das Klebereiweiß Gluten, welches Zöliakiebetroffene aufgrund einer Glutenunverträglichkeit lebenslang strikt meiden müssen. Da Betroffenen selbst kleinste Krümel schaden, muss nach der Diagnose der komplette Haushalt auf den Kopf gestellt werden, um Kontaminationen mit Gluten zu vermeiden und eine sichere glutenfreie Zubereitung zu gewährleisten. Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) gibt Tipps für einen glutenfreien Haushalt und zeigt auf, wo in der eigenen Küche Gefahren lauern.
    https://www.mein-allergie-portal.com/zoeliakie-und-glutensen...

  • 28.06.2018: Zöliakie-Verdacht beim Kind: DZG rät zu ärztlicher Abklärung
    Verzögertes Wachstum, häufige Bauchschmerzen und Durchfälle – Eltern, die diese Symptome bei ihrem Nachwuchs feststellen, sollten einen Kinderarzt zu Rate ziehen. Denn hinter den Beschwerden kann sich eine Unverträglichkeit gegen das in vielen Getreiden enthaltene Klebereiweiß Gluten verbergen. Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) rät Eltern jedoch davon ab, glutenhaltige Lebensmittel ohne gesicherte Diagnose vom Speiseplan ihres Kindes zu streichen. „Zöliakie lässt sich heutzutage gut und schonend durch Bluttests diagnostizieren“, so Dr. Stephanie Baas, medizinische Beraterin bei der DZG. „Invasive Eingriffe sind heutzutage nicht in jedem Fall mehr notwendig.“
    https://www.mein-allergie-portal.com/zoeliakie-und-glutensen...

  • 28.06.2018: Zöliakie bei Kindern: Glutenfrei in Kita und Schule!
    Für die meisten Kita- und Schulkinder gehören Pausenbrote oder Nudeln mit Tomatensauce zum Alltag. Von Zöliakie betroffene Kinder müssen diese und etliche weitere Lebensmittel jedoch dauerhaft meiden. Um eine strikte glutenfreie Ernährung auch außerhalb der elterlichen Küche sicherzustellen und dem Nachwuchs die Freude an leckerem Essen zu bewahren, empfiehlt die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) den Eltern alle Lehrer und Erzieher umfassend über die Bedürfnisse ihres Kindes zu informieren. Die DZG gibt Tipps für eine gelungene glutenfreie Ernährung in Kita und Schule.
    https://www.mein-allergie-portal.com/zoeliakie-und-glutensen...

  • 22.06.2018: Zöliakie: Betroffene aus Lemgo erhält viel Zuspruch
    Ernährung: Annette Sendler leidet an einer Glutunverträglichkeit und spricht offen über ihr Leben mit Verzicht. Vielen Menschen spricht sie damit aus der Seele, weshalb die Lemgoerin nach ihrer Geschichte in dieser Zeitung viel Zuspruch erhält.
    https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22171829_Zoe...

  • 19.05.2018: Kleine Reportage vom WZT 2018
    Rund 800.000 Deutsche leiden an Zöliakie – einer Autoimmunerkrankung, die den Dünndarm betrifft. Zöliakie-Patienten müssen auf Gluten in Getreide, Backwaren und Fertigprodukten verzichten. Schon kleinste Mengen können zu Beschwerden führen. Eine lebenslange glutenfreie Ernährung ist die einzige Therapie. Auf dem Welt-Zöliakie-Tag in Ludwigshafen demonstrierten rund 3.000 Betroffene. Sie fordern mehr Aufmerksamkeit und Verständnis für die Krankheit.
    https://www.healthtv.de/c_eur/de/sendungen/kleinereportage/g...

  • 16.05.2018: So kommt man glutenfrei durch die Grillsaison
    Etwa ein Prozent der Deutschen ist von Zöliakie, einer lebenslangen Unverträglichkeit des Getreideeiweißes Gluten, betroffen. Das Problem: Gluten versteckt sich in zahlreichen Produkten, in denen es nicht auf den ersten Blick vermutet wird. “Dazu gehören beispielsweise Wurst, Gewürzmischungen, Ketchup und Soßen”, erklärt Bianca Maurer von der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG)
    https://www.abendblatt.de/ratgeber/kueche-und-genuss/article...

  • 07.05.2018: So dramatisch ist Zöliakie - Schon Brotkrümel sind gefährlich: Karin hätte ihre Allergie fast das Leben gekostet
    Karin hat seit ihrer Geburt Zöliakie. Schon ein Stäubchen Mehl kann bei ihr heftige Magen-Darm-Probleme auslösen und sogar eine weitere Autoimmunerkrankung nach sich ziehen. Wie sie geschafft hat, mit ihrer Krankheit zu leben und heute wieder genießen kann.
    https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/verdauung/so-dramat...

  • 26.04.2018: Glutenfreies Programm in Ludwigshafen am Rhein
    Wer von Zöliakie betroffen ist, muss lebenslang auf das Klebereiweiß Gluten verzichten, um Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall oder Kopfschmerzen zu vermeiden. Unter dem Motto „Alles – aber bitte glutenfrei!“ lädt die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft (DZG) für Samstag, 19. Mai, auf den Berliner Platz ein, um anlässlich des Welt-Zöliakie-Tags über Glutenunverträglichkeit zu informieren. Besucher erwartet von 11.30 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit Diskussionsrunden, glutenfreiem Show-Cooking, Ernährungsberatung sowie ärztlicher Beratung und Infoständen.
    https://www.wochenblatt-reporter.de/ludwigshafen/c-lokales/g...

  • 15.03.2018: Zöliakiekranke schlemmen lecker
    Die Kontaktgruppe Zöliakie im Zollernalbkreis veranstaltete am Sonntag einen glutenfreien Brunch, zu dem 15 Kinder und Jugendliche mit ihren Familien gekommen waren. Geboten wurden ein Buffet und ein Mittagessen.
    http://www.zak.de/artikel/details/413044/Messstetten-Zoeliak...

  • 02.03.2018: Genussvoll glutenfrei: Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. gibt leckere Tipps
    Ob Pizza, Pasta oder Plundergebäck – Zöliakiebetroffene, die Gluten strikt meiden müssen, erleben so manche Einschränkung beim Essen. Denn das Klebereiweiß, das bei ihnen bereits in kleinsten Mengen Entzündungen des Dünndarms verursacht, ist nicht nur in Getreidesorten wie Weizen, Dinkel und Roggen und somit in herkömmlichen Back- und Teigwaren enthalten, sondern verbirgt sich auch in vielen Soßen und Süßigkeiten.
    http://www.lokalkompass.de/essen-werden/ratgeber/genussvoll-...

  • 12.02.2018: Gluten: Wer das Getreide-Eiweiß meiden sollte
    Nahrung mit dem Getreide-Eiweiß Gluten könnte mehr Menschen Probleme bereiten als lange bekannt. Unklar ist noch, ob es eine abge­schwächte Form der „Gluten-Sensitivität“ gibt. Darum bauen viele Menschen vor und verzichten vorsichts­halber auf glutenhaltige Lebens­mittel. Gegen einen Verzicht auf Verdacht spricht dennoch einiges. Glutenun­verträglich­keit kann sich in unterschiedlichsten Symptomen äußern. „Kleine Kinder und Leute über 60 Jahre haben oft typische Magen-Darm-Beschwerden wie Blähbauch, Durch­fall, Erbrechen“, sagt Sofia Beisel, wissenschaftliche Leiterin der Deutschen Zöliakie-Gesell­schaft.
    https://www.test.de/Gluten-Wer-das-Getreide-Eiweiss-meiden-s...

  • 07.02.2018: Panista zu Gast bei der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft
    Panista war zu Besuch in unserer Geschäftsstelle und hat sich mit unserer Pressesprecherin Bianca Maurer über die Arbeit der DZG unterhalten.
    Wie die DZG Betroffene konkret unterstützen kann erfahren Sie in diesem ausführlichen Interview.
    https://www.panista.de/blog/zu-gast-bei/interview-deutsche-z...