Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Skifreizeit 2017 in Kitzbühel-Kirchberg

Teilnehmer Skifreizeit 17
Alle TeilnehmerInnen der Skifreizeit auf der Piste

Vom 08. April bis zum 17. April 2017 verbrachten wir eine tolle glutenfreie Skiwoche in Kirchberg.
Mit zehn Mädels und fünf Jungs, sowie unseren zwei super Betreuern Conny und Marcus, waren wir eine relativ große Gruppe. Dank Marcus und seinem gemieteten Kleinbus hatten wir oft unser privates Shuttle zur Verfügung.
Wir hatten fast immer beste Wetterverhältnisse. Da die Skisaison schon fast vorbei war, haben sich nur noch wenige Leute auf die Pisten verirrt. So konnten wir viel fahren, ohne lange an den Liften anstehen zu müssen. In Kleingruppen aufgeteilt fuhren wir unterschiedlich viel und schnell. So konnte jeder nach Lust und Laune auch mal länger Pause machen oder einen halben Tag aussetzen. Alle Teilnehmer kamen wohlbehalten und unverletzt von der Piste zurück. Welch ein Glück!
Zur Mittagszeit trafen wir uns immer auf der Hütte, um uns bei Vesper und Getränken zu stärken. Dabei wurden auch die ein oder anderen Erlebnisse und Pistengeschichten des Tages ausgetaucht – unter anderem, dass wir einen sehr netten Liftboy kennen lernten! :) Auch das Abendessen, welches wir unter Anleitung von Marcus zubereiteten, schmeckte allen immer super. Es war ein sehr besonderes Gefühl, sich einfach von allem nehmen zu können und nicht auf etwaige Kontamination achten zu müssen. Für viele war es das erste Mal, dass sie auswärts so sorgenfrei essen konn-ten. Es gab viele leckere selbstgebackene Brötchen, Bretzeln und Kuchen. Jeden Nachmittag, wenn wir vom Skifahren zurückkamen, freuten wir uns über leckere und frische Kuchen zur Stärkung. Beim Zubereiten des Abendessens halfen meistens mehr freiwillige Helfer mit, als geplant waren. So konnten wir viele leckere Gerichte komplett selbst zubereiten: Käsespätzle, Pizza, Chicken-Nuggets und mehr.

Auch abseits der Piste hatten alle Teilnehmer immer viel Spaß. Nach dem Essen am Abend saßen wir noch lange beieinander und amüsierten uns mit Musik und Spielen. So entstand ein tolles Gruppengefühl. Vor allem beim gemeinsamen Gruppenspiel, bei dem wir in verschiedenen Gruppen eingeteilt waren und gegeneinander spielten, waren Konzentration, Geschicklichkeit, Geschwindigkeit aber auch Kreativität gefragt. Dabei kam der Spaß nicht zu kurz! Billardtisch und Dartscheibe stießen ebenfalls bei vielen auf Begeisterung und waren eine super Beschäftigung für abends.
Dadurch, dass es im April tagsüber im Tal schon relativ warm war, konnten die „Teilzeitskifahrer“ den dazugehörigen Garten nutzen und sich entspannen.Für viele von uns war sicherlich das ge-meinsame Essen glutenfreier Burger bei McDonald`s am Abschlussabend ein besonderes Highlight. Rückblickend auf die vergangene, tolle Skifreizeit konnten wir bei der gemeinsamen Abschlussrunde
unsere Erlebnisse Revue passieren lassen und nochmals viele schöne Ereignisse mit der Gruppe austauschen. Dabei wurden lediglich positive und begeisterte Rückmeldungen geäußert. Bei einer tollen Diashow mit Bildern der vergangenen Woche, ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Wehmütig, wie schnell die amüsante sowie abwechslungsreiche Woche vorüber ging, genossen wir am letzten Morgen noch einmal das leckere Frühstück!
Es hatten sich viele neue, aber auch alte Freundschaften wieder gebildet und wir waren alle sehr traurig, die Heimreise anzutreten. Aufgrund der tollen Skifreizeit sind sich viele bereits jetzt schon einig, nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Was zurück bleibt, sind Erinnerungen und die Vorfreude auf die nächste Skifreizeit 2018!
An dieser Stelle auch nochmals vielen herzlichen Dank an unsere beiden Betreuer Marcus und Conny für die Organisation und Durchführung der Skifreizeit.

Von Leonie Bihlmeier und Hannah Racky