Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Sommercamp 2016


Am 29.07.16 war es wieder mal so weit, 27 Zölis aus ganz Deutschland trafen sich, um eine tolle Woche im Zölisommercamp zu verbringen. Das Sommercamp fand dieses Jahr im schönen Rüdesheim statt. Nachdem wir uns von den Eltern verabschiedet haben, lernten wir uns zunächst kennen, danach wurden die Zimmer aufgeteilt. Der darauffolgende Tag begann mit einem leckeren, natürlich glutenfreien, Frühstück und einer sportlichen Spieleolympiade, die sehr viel Spaß gemacht hat.
Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg in die Rüdesheimer Innenstadt, um eine Stadtrallye zu machen. Anschließend fuhren wir mit der Gondel zur Jugendherberge rauf. Wir fuhren am dritten Tag mit dem Zug nach Mainz und die Betreuer verheimlichten uns die ganze Fahrt, wo es hingehen würde. In Mainz angekommen besuchten wir einen Specksteinworkshop. Der Höhepunkt des Tages war, dass die Betreuer mit uns Pommes bei MC Donald‘s essen waren. ;) Anschließend gingen wir in ein cooles Schwimmbad.
Die Olympiade führten wir am 4.Tag fort und am Abend erzählten uns die Betreuer, dass wir in dieser Woche in kleinen Gruppen Kurzfilme drehen würden. Sofort fingen wir an, an unseren Drehbüchern zu schreiben. Am nächsten Tag erwartete uns eine schöne Überraschung: Ein Bus rollte auf das Jugendherbergsgelände! Mit dem Bus fuhren wir wieder los – nichtsahnend wo es hingehen würde. Nach ca. einer Stunde waren wir an einem Besucherbergwerk angekommen. Nach einer Führung fuhren wir weiter in eine Indoorspielhalle, wo wir uns austoben und wieder wie kleine Kinder fühlen konnten.:)
Am vorletzten Tag drehten wir unsere Filme und stellten sie am nächsten Abend vor. Schließlich war auch nach dem Spiel “Schlag den Teamer” und einer “gruseligen” Nachtwanderung mit alkoholfreien Cocktails der letzte Tag leider vorbei. Am letzten Morgen flossen schon ein paar Tränen, da der Abschied uns sehr schwer fiel. Wir bedanken uns für die wunderschöne Woche und tolle Organisation (trotz ab und zu schlechtem Wetters) in Namen aller Teilnehmer bei den Betreuern!

Nina Snellen und Lea Stolte (Betreuer 2.0 ;) )