Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Studien

An dieser Stelle wird über aktuelle Studien informiert. Damit soll ein Teil der Forschungsaktivität zum Thema Zöliakie in Deutschland dargestellt werden. Unter anderem wird in jedem Jahr ein Forschungspreis von der DZG verliehen, um interessante Projekt zu unterstützen.


DZG-Forschungsförderung 2019

Ab sofort können sich Wissenschaftler mit Arbeitsschwerpunkt an deutschen Instituten oder Kliniken auf dem Gebiet der Grundlagenforschung, klinischen Forschung, sowie Arbeiten zu Etablierung neuer Methoden für die DZG-Forschungsförderung bewerben.

Der Förderpreis ist mit € 20.000,- dotiert.

Wir erbitten eine Bewerbung mit detaillierter und begründeter Darstellung des Projekts, der voraussichtlichen Kosten und des zeitlichen Ablaufes, einer Darstellung der bisher auf diesem Gebiet geleisteten Arbeit, einem Lebenslauf und einer Publkationsliste bis 31.12.2018.

Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten für Ihre Bewerbung finden Sie im untenstehenden Dokument.


DZG-Forschungsförderung 2018

Die DZG-Forschungsförderung 2018 wurde vergeben an:

Dr. Rainer Glauben, Charite Berlin

Thema: Bestimmung Gluten-spezifischer T-Zellen im peripheren Blut von Zöliakie-Patienten als neuen diagnostischen Marker


Die Ergebnisse der PreventCD-Studie - Frühe Zugabe von Gluten vermindert nicht das Risiko einer Zöliakie

Diese europaweite Studie, welche von 2007 bis 2013 durchgeführt wurde, widmet sich der Untersuchung, in wie weit die frühkindliche Ernährung das Risiko einer Zöliakie beeinflusst. Dabei wurden Neugeborene untersucht, bei denen ein Elternteil oder Geschwister von Zöliakie betroffen ist.

Weitere Informationen zur PreventCD-Studie können der Internetseite unter PreventCD entnommen werden.