Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Selbstverständlich sind unsere Cookies glutenfrei.
Weitere Informationen

Tipps für den Anfang

Als Mitglied der DZG erhalten Sie umfangreiches Informationsmaterial zugesandt. Weiterhin haben Sie als Mitglied die Möglichkeit zusätzliche Informationen online einzusehen. Arbeiten Sie die “Aufstellung glutenfreier Lebensmittel” in Ruhe durch, lesen Sie sorgfältig die allgemeinen Informationen in Teil I der Aufstellung. Sehen Sie nach und nach die Auflistung der Produkte aufmerksam durch, um sich darüber zu informieren, ob Ihre gewohnten Produkte glutenfrei sind oder welche Alternativen Sie stattdessen verwenden können.

Überprüfen Sie den Inhalt Ihrer Küchenschränke und Ihre Lebensmittelvorräte: Vorräte, die sicher glutenhaltig sind, sollten Sie sofort aussortieren. Die Vorräte, in denen Gluten enthalten sein kann, prüfen Sie bitte anhand der Lebensmittelaufstellung.

In den meisten Fällen finden Sie in unserer Aufstellung glutenfreier Lebensmittel ein vergleichbares Ersatzprodukt.

Informieren Sie sich bei den Herstellern diätetischer glutenfreier Produkte und auch im örtlichen Reformhaus über die erhältlichen glutenfreien Spezialprodukte, um aus der Vielzahl glutenfreier Mehlmischungen bzw. Brote und Backwaren Ihre persönliche Geschmacksrichtung zu finden.

Es gibt eine Vielzahl glutenfreier Rezepte. Mit etwas Übung läßt sich auch mit glutenfreiem Mehl ein leckeres Brot / Kuchen zubereiten. Als Mitglied erhalten Sie eine umfangreiche Rezeptsammlung mit glutenfreien und lactosefreien Rezepten. Hersteller diätetischer glutenfreier Mehlmischungen bieten Ihnen Rezepte für Ihre Produkte an.

Auch die Medikamente in der Hausapotheke sollten Sie anhand der aktuellen “Aufstellung glutenfreier Arzneimittel” überprüfen, um ggf. mit Ihrem Arzt eine glutenfreie Alternative zu suchen.

Wenden Sie sich an die für Sie zuständige DZG-Kontaktperson – die Kontaktpersonen sind meist selbst betroffen oder haben ein Familienmitglied mit Zöliakie und damit viel Erfahrung, um Ihnen den Anfang mit der glutenfreien Ernährung zu erleichtern. Sie organisieren im allgemeinen auch die Treffen der Gesprächsgruppen zum Erfahrungsaustausch. Auch werden oft Backkurse, Vorträge oder sonstige gemeinsame Unternehmungen veranstaltet. In der DZG-Geschäftsstelle können Sie sich gerne über die, für Ihre Region zuständige Kontaktperson, informieren.